ÖSTERREICH-INFO

BRUNN AM GEBIRGE


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 11700

PLZ: 2345

Vorwahl: 02236

Seehöhe: 225m

Internet: Homepage

Brunn am Gebirge



Die Marktgemeinde Brunn am Gebirge ist ein altes Siedlungsgebiet. Zahlreiche Funde aus der Zeit um 6000 v. Chr. bestätigen die steinzeitliche Besiedlung. Im 11. Jhdt. n. Chr. dürfte der Ort als Grabendorf entstanden sein. Die erste urkundliche Erwähnung im Klosterneuburger Traditionsbuch fällt in die Zeit von 1168-1185. Der Ort gehörte zur Grundherrschaft Mödling-Liechtenstein und unterstand babenbergischen Landesherrn. Vom 15. bis anfangs 19. Jhdt. war der Ort befestigt, d.h. von einer Mauer umgeben. Das bedeutendste Bauwerk ist die Pfarrkirche St. Kunigunde. Die Kapelle wurde 1212 erbaut (romanisch). Um 1370 erfolgte der Ausbau (gotisch). Der spätgotische Umbau erfolgte nach 1500. Wie der ganze Ort, wurde auch die Kirche bei den Türkenstürmen 1529 und 1683 verwüstet. Im Jahre 1945 brannten Turm und Dach der Kirche und viele Häuser des Ortes nieder. Aber immer wieder konnten die Brunner unter großen Opfern das Gotteshaus und ihren leidgeprüften Ort aufbauen. Ab dem 16. Jhdt. bis zum 19. Jhdt. spielte der Weinbau eine bedeutende Rolle. Heute dominieren Gewerbe- und Mittelbetriebe neben der Glas- und Metallindustrie. Weitere bedeutende Bauwerke sind das Rathaus, der Turmhof - heute das Kloster St. Josef, der Gliedererhof - heute Heimathaus - Museum und Rudolf Steiner Gedenkstätte, der Paltramhof und der Donatus-Brunnen. Eine besondere Kostbarkeit sind die prächtig renovierten Jugendstilhäuser in der Franz-Keim-Gasse. Sie wurden von einem Schüler Otto Wagners, Sepp Hubatsch, errichtet.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Apotheke, Zahnarzt, Hotels, Restaurants/Gasthäuser, Pubs/Discos/Bars, Cafés, Mehrzweckhalle/-saal, Theater-/Laienbühnen, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Rotkreuzdienststellen m. SKW, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, Museum, Landschaftsschutzgebiet, markierte Wander-/Rundwanderwege, Rundwanderwege, Reitsportmöglichkeit, Reitschule, Ausrittmöglichkeit, Kutschenfahrten, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Tennisplätze, Hallentennisplätze, Kegelbahnen, Öffentl. Sportplatz, Freibad, Einrichtungen, Hotelhallenbad, Sauna / Solarium, Schießsport, Radwanderwege, Radwandergebiet, Buschenschank, Abhofverkauf landw. Produkte,