ÖSTERREICH-INFO

NEUNKIRCHEN


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 10216

PLZ: 2620

Vorwahl: 02635

Seehöhe: 368m

Internet: Homepage

Neunkirchen



Wo die Schwarza in die Ebene eintritt, sich in mehrere Seitenarme verzweigt und so einen natürlich geschützten Siedlungsbau ermöglicht, liegt Neunkirchen, 1094 als „NIVWENCHIRGUN“ erstmals urkundlich erwähnt. Die 1920 zur Stadt erhobene Gemeinde ist einer der ältesten Märkte des Ostalpenraumes. Schnell erfolgte der Aufstieg zu einem bedeutendem Handelszentrum mit eigener Münzstätte. Durch die Gründung und den Aufstieg des benachbarten Wiener Neustadts verlor Neunkirchen für lange Zeit an Einfluß und hatte nur regionale Bedeutung. Mit der industriellen Revolution begann ein neuerlicher Aufstieg, der Neunkirchen wieder zu einem bedeutendem Wirtschafts- und Schulzentrum Niederösterreichs werden ließ. Alte Stadtmauer, Historischer Stadtkern mit Gebäuden aus vielen Epochen wie Renaissance, Barock und 19. Jhdt. Die Kath. Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt die 1094 erstmals erwähnt wurde, geht in ihrer heutigen Form auf einen frühgotischen Bau aus dem 14. Jhdt. zurück. Neben verschiedenen baulichen Veränderungen und Erweiterungen vom 15. Jhdt. bis ins 20 Jhdt. fällt vor allem der Ausbau zur Wehrkirche während der Türkenkriege im 16. Jhdt. ins Auge. Eine der ältesten evangelischen Pfarrkirchen Österreichs (1862/1863) vom Wiener Architekten Hans Petschnig nach Vorbild der norddeutschen Backsteinkirchen gezeichnet. Motorradmuseum. Heimatmuseum im Haus des Neunkirchner Bürgermeisters der Jahrhundertwende, Dr. Emil Stockhammer, mit unzähligen Ausstellungsstücken von der Urgeschichte bis zur Neuzeit. Im Erholungszentrum mit geheiztem Freibad, Hallenbad, Sauna und Solarium, Tennisplätzen in der Halle und im Freien und einer Miniaturgolfanlage erholt sich Körper und Geist ohne Streß und Hektik. Schaufensterbummel oder Einkaufstour, Einkaufspassagen und Einkaufsstraßen rund um den Hauptplatz und in der Vorstadt bieten für jeden etwas, auch gemütliche Cafés für den Genuß von Kaffee und Kuchen. Fitneßcenter, 14 Tennisplätze, 9 Hallentennisplätze, Minigolf, automatische Kegelbahnen, Asphaltbahnen, öffentlicher Sportplatz, Natureislaufplatz. Wander- und Rundwanderwege, Radwandergebiet mit Touren für jede Leistungsstufe, hinaus in die flache Ebene des Wiener Beckens oder hinauf in die Ausläufer des Alpenvorlandes. Nähere Informationen zu den Radwegen: Hauptplatz 1, 62531-19. Radverleih, Hobbykurse (Töpfern), Schießsport (KK, 50m Stand), Modellflugplatz, Theaterbühnen, Gemeindeleihbücherei.



Infrastruktur vor Ort:

Arzt, Apotheke, Zahnarzt, Hotels, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Cafés, Rotkreuzdienststellen m. SKW, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, Tankstelle mit ganzj. Nachtdienst, Museum, markierte Wander-/Rundwanderwege, Eisstockschießen, Eislaufplatz, Tennisplätze, Hallentennisplätze, Mini- oder Kleingolf, Kegelbahnen, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Freibad, Hallenbad, Sauna / Solarium, Fitneßcenter, Schießsport, Radwanderwege, Radverleih, Mostschenken, Abhofverkauf landw. Produkte, ÖBB-Station, Pubs/Discos/Bars, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Textierungsschwerpunkt, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Krankenhaus, Kinderarzt, Tierarzt, Leihbüchereien, Kino, Reitstall, Reithalle, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen, Lehrpfad, Fitneßparcours,