ÖSTERREICH-INFO

SANKT ANDRä-WöRDERN


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 6500

PLZ: 3423

Vorwahl: 02242

Seehöhe: 175-439m

Internet: Homepage

Sankt Andrä-Wördern



Bereits im 2. Jhdt. bestand an dieser Stelle ein römisches Erdwalllager und die Limesstraße zeichnete den Verlauf der heutigen Straße schon voraus. Die vielfältige Landschaft, von der Ebene des Donauufers, dem steilen Anstieg vom Strom zur Hadersfelder Berggruppe bei Greifenstein, bis tief in den Wienerwald reicht die Gemeinde, bietet sehr unterschied-liche, reizvolle Ansichten. Von der Tempelbergaussichtswarte ergibt sich ein wunderbarer Rundblick auf das Donautal. Bereits im Jahr 836 wird der Weinbau hier urkundlich erwähnt, ca. 130 Jahre vor dem der Wachau. Aber auch für die Natur hat man hier viel Herz. Auf einer „vernäßten Gstätt’n“ beim Kraftwerk wurde das Feuchtbiotop „Schwalbenlacke“ angelegt, ein Eldorado für Schwimm- und Tauch-vögel, Amphibien und Röhrichtpflanzen. Nicht zu vergessen natürlich die Greifvogelzuchtstation in der Hagenbachklamm, die mit 40 verschiedenen Arten die größte öffentlich zugängliche ihrer Art in Europa ist. Burg Greifenstein, Schloß Altenberg, Schloß Hadersfeld, Husarentempel, Donaukraftwerk Greifenstein. Wassersportparadies am Donaualtarm mit Flußbad, Bootsverleih, Surfrevier, Möglichkeit zum Wasserschilaufen mit Schule. Sauna, Solarium, Fitneßcenter, 4 Tennisplätze, Kegelbahnen, Schlepplifte. Wander- und Rundwanderwege, Wander-nadelvergabe, Donauradwanderweg. Angelmöglichkeit.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Apotheke, Zahnarzt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, Pubs/Discos/Bars, Cafés, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Tankstellen, Aussichtswarte, markierte Wander-/Rundwanderwege, Rundwanderwege, Wandernadelvergabe, Klamm, Diverse tourist. int., Tennisplätze, Kegelbahnen, Freibad, Bootsverleih, Surfen, Wasserski, Wasserskischule, Sauna / Solarium, Fitneßcenter, Radwanderwege, Besonderheiten im Gemeindegebiet, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Landschaftsschutzgebiet,