ÖSTERREICH-INFO

FISCHAMEND


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 4417

PLZ: 2401

Vorwahl: 02232

Internet: Homepage

Fischamend



Eine Stadt zum Tagträumen, wo Geschichte, Gemütlichkeit und Gastronomien zu finden sind - eine Kleinstadt zum Kennenlernen. Stadtturm, St. Michaelskirche, Kirche St. Quirinus. Heimatmuseum im alten Stadtturm (Öffnungszeiten Mai - Okt., 10-12 Uhr). Fischamender-Fotogeschichte (Dokumentation der Nachkriegszeit). Gastronomien mit hervorragenden Fischspezialitäten machen es dem Feinschmecker heute leicht, in Fischamend auch kulinarisch Einzigartiges zu erleben. Solarium. 3 Tennisplätze, 1 Hallentennisplatz, automatische Kegelbahnen, Asphaltbahnen, öff. Spezialitäten. Eisstockschießen, Natureislaufplatz. Radwandergebiet, Radverleih. Schießsport (Zimmergewehr). Buschenschank. Reges Vereinsleben mit zahlreichen Veranstaltungen sorgen für Unterhaltung. Faschingstreiben, Weihnachtsmarkt der Wirtschaft. Der „Fischamender Chor“ lädt zu seinen Veranstaltungen in der Kirche St. Quirinus, wo außerdem Lesungen und Konzertveranstaltungen abgehalten werden. Ausstellungen von darstellenden und bildenden Künstlern, wie auch Lesungen, werden im Pecina-Schüttboden abgehalten. Mehrzweckhalle. Theateraufführungen und Vorführungen finden ihren geeigneten Rahmen im Volksheim Fischamend. Die Stadtbücherei mit ihrer Literaturbar ist mittlerweile zu einem über die Grenzen Fischamends hinaus bekannten Literaten-Treff geworden.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Apotheke, Zahnarzt, Hotels, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, Pubs/Discos/Bars, Cafés, Mehrzweckhalle/-saal, Theater-/Laienbühnen, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, Tankstelle mit ganzj. Nachtdienst, Museum, Landschaftsschutzgebiet, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Eisstockschießen, Eislaufplatz, Tennisplätze, Hallentennisplätze, Kegelbahnen, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Sauna / Solarium, Schießsport, Radwandergebiet, Radverleih, Buschenschank, Besonderheiten im Gemeindegebiet, Textierungsschwerpunkt,