ÖSTERREICH-INFO

NEUBERG IM BURGENLAND


Bundesland:
Burgenland

Einwohner: 1178

PLZ: 7535

Vorwahl: 03327

Internet: Homepage

Neuberg im Burgenland



Die herrliche naturbelassene Gemeinde liegt im südlichen Burgenland, inmitten einer Hügelkette. Neuberg zählt noch zu den kroatischen Gemeinden. Sehenswert ist die Pfarrkirche Hl. Johannes der Täufer (1888). Bei den Touristen besonders beliebt sind die unter Naturschutz stehenden 3 Eichen und 1 Linde, jede ca. 360 Jahre alt, mit einem Durchmesser von ca 2m. Auch der ebenfalls unter Naturschutz stehende Pannonische Ziehbrunnen wird gerne als Ausflugsziel benutzt. Die sportlichen Aktivitäten in der Gemeinde beschränken sich auf einen öffentl. Sportplatz und 3 Tennisplätze. Dafür gibt es jede Menge Wandermöglichkeiten in der näheren Umgebung. Ein Ausflug auf den leicht erreichbaren Aussichtpunkt „Neubergbergen“ lohnt sich. Besonders interessant ist das Naturschutzgebiet „Neuberg-Lug“. Charakteristisch für dieses Gebiet sind die Biotope, Kugelweiden und typische Talböden. Auch mit dem Rad läßt sich dieses Gebiet herrlich durchwandern. An gemütlichen Gasthäusern und Buschenschenken führen die gut markierten Radwege vorbei und laden die Radler zur Jause ein. Pilze und Beeren. Jagdmöglichkeit. Die verschiedenen Vereine der Gemeinde legen noch aufs Brauchtum großen Wert. so veranstalten zum Beispiel der Sportverein und die freiwillige Feuerwehr ein Zeltfest im Juni und August. Ein Groß-Kirtag findet im September statt. Die Laienbühne von Neuberg sorgt ebenfalls für Unterhaltung und freut sich über jeden Besucher. Gemeinde-Leihbücherei.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Arzt mit Hausapotheke, Restaurants/Gasthäuser, Theater-/Laienbühnen, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, Naturschutzgebiet, markierte Wander-/Rundwanderwege, Rundwanderwege, Pilzgebiet, Beerengebiet, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Diverse tourist. int., Tennisplätze, Öffentl. Sportplatz, Jagdmöglichkeiten, Radwanderwege, Radwandergebiet, Buschenschank, Textierungsschwerpunkt,