ÖSTERREICH-INFO

ZEMENDORF-STöTTERA


Bundesland:
Burgenland

Einwohner: 1276

PLZ: 7023

Vorwahl: 02626

Seehöhe: 199m

Zemendorf-Stöttera



Breitangerdorf entlang der Wulka. Münzfunde aus Zemendorf stammen aus dem Jahre 1233. 1237 wurde Zemendorf, 866 Stöttera und 1005 Kleinfrauenhaid erstmals urkundlich erwähnt. 1683 erfolgte die Zerstörung der Gemeinde durch die Türken. Eine Inschrift auf der Buchinger-Mühle in Zemendorf erinnert heute noch daran. Pfarr- u. Wallfahrtskirche „Maria Himmelfahrt“ in Kleinfrauenhaid, am Altar ein altes Marienbild von 1460. Zemendorf - Kath. Filialkirche Hl. Michael, am einfachen Altar befindet sich eine Holzfigur, Nachbildung der Mariazeller Muttergottes. Stöttera - Kath. Filialkirche „Zur Kreuzerhöhung“, erb. 1826 - mit Südtiroler Schnitzaltar. Historische Häuser. Etliche Kreuze, Bildstöcke im Gemeindegebiet. 3 Tennisplätze, ein öffentlicher Sportplatz, Wandern, Radfahren. Buschenschenken. Gem.-Leihbücherei.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Arzt mit Hausapotheke, Restaurants/Gasthäuser, Leihbüchereien, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, markierte Wander-/Rundwanderwege, Ausrittmöglichkeit, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Tennisplätze, Öffentl. Sportplatz, Radwanderwege, Radwandergebiet, Buschenschank, Besonderheiten im Gemeindegebiet,