ÖSTERREICH-INFO

BRUCKNEUDORF


Bundesland:
Burgenland

Einwohner: 2600

PLZ: 2460

Vorwahl: 02162

Seehöhe: 150m

Internet: Homepage

Bruckneudorf



Die Großgemeinde liegt zwischen dem Leithagebirge und den Leithaauen und ist die Landesgrenze Niederösterreich-Burgenland. (Nähe Wien und Neusiedler See). Die ältesten Spuren menschlicher Siedlung in der Heidelandschaft auf der ehemals ungarischen Seite der Leitha reichen bis in die Jungsteinzeit zurück. Sehenswürdigkeiten: Römische Ausgrabungen (Kaiservilla), mittelalterliche Kirchenruine Chinnigesbrunnen, zahlreiche Denkmäler aus der Zeit der Monarchie. Das Foto zeigt ein Denkmal Kaiser Franz Josefs, dargestellt als König von Ungarn. Naturdenkmal Platane. Naturschutzgebiet mit seltenen Vertretern aus Fauna und Flora. Gut markierte Rad - und Wanderwege führen durch das Leithagebirge. Ein Fahrradverleih befindet sich am Bahnhof. Ausrittmöglichkeit. Ein modern ausgestattetes Fitneßcenter steht den sportbegeisterten Gästen zur Verfügung. Gelegenheit zum Raub- und Friedfischen. 1998 wird ein Golfplatz eröffnet mit insgesamt 27 Loch. Biologischer Anbau.

Kaisersteinbruch ist ein liebenswerter Ort, umgeben von alten Steinbrüchen und herrlichen Wäldern, am Fuße des Leithagebirges. Der Kalkstein der Steinmetzsiedlung wurde z.B. beim Bau der Hofburg (Wien) und des Schlosses Esterhazy (Eisenstadt) verwendet. Die Gegend lädt zu herrlichen Wanderungen ein und läßt die Alltagssorgen und den Arbeitsstreß vergessen. Sehenswürdigkeiten: die prachtvoll restaurierte Kirche (Epitaphen großer Meister 1637-1755), Elias-Hügel-Altar und viele Kunstdenkmäler dokumentieren geschichtliche Bedeutung. Steinbildhauersymposium, Steinmetzmuseum (geöffnet Mai-Okt., Sonntags 10-12 Uhr). Gemeinde-Gäste-Information: Tel. 02162/62264



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Apotheke, Zahnarzt, Hotels, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Cafés, Touristik-Animator, Charakt. Veranstaltungen, Tankstellen, Autoreparaturwerkstätte, Tankstelle mit ganzj. Nachtdienst, Museum, Naturschutzgebiet, markierte Wander-/Rundwanderwege, Ausrittmöglichkeit, Angelmöglichkeit, Raub- und Friedfischen, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Öffentl. Sportplatz, Fitneßcenter, Radwanderwege, Radwandergebiet, Biologischer Anbau, Besonderheiten im Gemeindegebiet, Textierungsschwerpunkt, Diverse tourist. int.,