ÖSTERREICH-INFO

KLAGENFURT


Bundesland:
Kärnten

Einwohner: 98000

PLZ: 9010

Vorwahl: 0463

Seehöhe: 445m

Internet: Homepage

Klagenfurt



Klagenfurt - „Die Rose vom Wörthersee“ - wurde um 1181 von Herzog Herrmann I. von Kärnten an einer Furt über die Glan gegründet und 1252 unter Herzog Bernhard von Spanheim zur Stadt erhoben. 1514 äscherte eine Feuersbrunst fast die gesamte Stadt ein. 1518 wurde der Ort von Kaiser Maximilian I. den Ständen Kärntens geschenkt und anstelle von St. Veit an der Glan zur Hauptstadt des Herzogtums erhoben. Die in der Folge geschaffenen Befestigungsanlagen wurden im Jahr 1809 von den Franzosen geschleift. Seit 10.10.1920 (Volksabstimmung) endgültig bei Österreich. Anfang der 70er Jahre Gründung der Universität. Europastadt (1986 mit dem Europapreis ausgezeichnet). Den Mittelpunkt der Stadt, am Neuen Platz, bildet der Lindwurmbrunnen. Das Wappentier Klagenfurts, als Erinnerung an die in der Gründungssage überlieferten Anfänge der Stadt (Furt der Klage - Klagenfurt). Der Brunnen mit „Untier“, Herkules und Renaissancegitter wurde 1636 fertiggestellt. 1765 wurde auf der Westseite des Neuen Platzes das erste Denkmal der Kaiserin Maria Theresia in Österreich von Franz Xaver Pönninger errichtet. Das Landhaus wurde 1574 - 1581 anstelle der geschleiften ersten Burg der Stadt, einer Wasserburg, von den Ständen durch Hans Freymann und Johann Anton Verda erbaut. Haus zur Goldenen Gans wurde 1489 beurkundet, vielleicht ältestes erhaltenes Haus der Stadt. Die Domkirche, als früheste Wandpfeilerkirche Österreichs, wurde von den protestantischen Ständen 1581 in Auftrag gegeben und 1591 der Heiligen Dreifaltigkeit geweiht. Der Baumeister ist nicht überliefert, Bauherr war der 1. Klagenfurter Bürgermeister Christoph Windisch. 1604 Übergabe an die Jesuiten. Seit 1787 Dom des Fürstbistums Gurk. Das Landesmuseum enthält eine naturhistorische, eine volkskundliche und eine geschichtliche Abteilung. Nahe dem Museum sind im Freien Funde aus der Römerzeit und dem Mittelalter ausgestellt. Die Kärntner Landesgalerie zeigt Werke von Kärntner Malern, Graphikern und Bildhauern des 19. und 20. Jahrhunderts. Ingeborg-Bachmann- und Robert-Musil-Museum. Im Süden der Stadt liegt das Zisterzienserkloster Viktring. Heute dient das Schloß als Kärntner Kulturzentrum. Neues Musikforum Viktring. Das Waldgebiet des Naturparks Kreuzbergl bietet mannigfache Möglichkeiten zu Spaziergängen. Am Fuß des Berges liegt das Bergbaumuseum, man betritt es durch den Botanischen Garten. Die Autobuslinie S und Linienschiffe am Lendkanal (ab Lendhafen) führen in das Seegebiet mit dem Europapark, dem größten Binnenseebad Europas und der Schiffsanlegestelle. Hier liegen auch die Miniaturstadt Minimundus mit über 150 im Maßstab 1:25 angefertigten Kopien berühmter Gebäude aus aller Welt, der Reptilienzoo und das Planetarium. Freibad, Strandbad, Flußbad, Badeteich, Wasserrutsche (WC, Kiosk, Duschen), Tret-, Ruder-, Elektrobootsverleih. Surfen (Verleih und Schule). Erlebnishallenbad, Sauna, Solarium. 160 Tennisplätze, 20 Hallentennisplätze, Squash-Hallen, BMX-Bahn. Mini- und Kleingolf, Kegelbahnen, Asphaltbahnen, öff. Sportplatz. Langlaufloipen (80km), Ausrüstungsverleih. Naturrodelbahnen, Eisstockschießen, Natureislaufplatz und Halle, Stockschießanlage. Wander- und Rundwanderwege, geführte Wanderungen, Schloßwanderung (24 Schlösser). Fitneßparcours. Radwanderwege, Radwandergebiet, Radverleih. Heurigenkeller, Buschenschank, Mostschenken. Reitschulen, Reithallen, Pferdekoppeln. Angelmöglichkeit für Gäste: Raub- und Friedfischen. Fitneßcenter. Schießsport. Schiffsrundfahrten. 9- und 18-Loch-Golfplatz. Ingeborg Bachmann-Preis, Tanz um den Lindwurm. Der Abendunterhaltung dienen unter anderem das Stadttheater sowie das Konzerthaus und natürlich Tanzlokale und Diskotheken (6). Gästekindergarten, Leihbücherei. Kino.

Urlaub in Klagenfurt, der südlichsten Landeshauptstadt Österreichs machen, kann heißen: Auf Sommerfrische sein, ein Wochenende genießen, im Grünen oder umgeben vom Ambiente der Renaissance-Altstadt wohnen. Badefreuden am Wörthersee, Kultur erleben, sich sportlich betätigen, sich von der heimischen Küche verwöhnen lassen und die Nächte in Discotheken oder am See durchtanzen. Interesse geweckt?



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Krankenhaus, Arzt, Arzt mit Hausapotheke, Apotheke, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Cafés, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Jugendherbergen/-ferienheime, Pubs/Discos/Bars, Gästekindergarten/Skikindergarten, Mehrzweckhalle/-saal, Theater-/Laienbühnen, Leihbüchereien, Kino, Charakt. Veranstaltungen, Rotkreuzdienststellen m. SKW, Autoreparaturwerkstätte, markierte Wander-/Rundwanderwege, Rundwanderwege, Geführte Wanderungen, Fitneßparcours, Reitsportmöglichkeit, Reitschule, Reithalle, Angelmöglichkeit, Raub- und Friedfischen, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Schauhöhle, Schaubergwerk, Panoramastraße, Langlaufloipen, Ausrüstungsverleih, Rodelbahnen, Eisstockschießen, Eislaufplatz, Tennisplätze, Hallentennisplätze, Mini- oder Kleingolf, Kegelbahnen, Öffentl. Sportplatz, Freibad, Bootsverleih, Surfen, Surfboardverleih, Hallenbad, Sauna / Solarium, Fitneßcenter, Schießsport, Schiffsrundfahrten, Golf, Radwanderwege, Radwandergebiet, Radverleih, Zahnarzt, Tankstelle mit ganzj. Nachtdienst, Hotels, Asphaltbahnen, Surfschule, Flughafen,