ÖSTERREICH-INFO

UNTERSTINKENBRUNN


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 593

PLZ: 2154

Vorwahl: 02526

Seehöhe: 210m

Internet: Homepage

Unterstinkenbrunn



Die Weinbaugemeinde liegt am Südrand des Laaer Beckens. Die Tradition des Weinbaues geht bis in das 12 Jh. zurück. Pfarrkirche St.Peter und Paul 1861-1863 in einfachem, gotischem Stile erbaut. Das ehemalige Schloß (1630) ist nunmehr in Wohnungen aufgeteilt. Pestsäule: erbaut im Jahre 1679, renoviert 1966. Trinkbründlkapelle, Kaiserbrunnen, 3 Feuchtbiotope. Das Freibad im Ort ist mit WC, Kiosk und Duschen ausgestattet. 2 Tennisplätze, ein öff. Sportplatz. Natureislaufplatz. Der 3,5km lange Lehmgruben-Rundwanderweg ist nicht nur abwechslungsreich, sondern auch bei Schlechtwetter gut begehbar. Eine eigene Welt ist die Lehmgrube, die über 2 Hohlwege mit dem Ort verbunden ist. Sie ist ein Kellerviertel, in welchem die Keller(Preß-)häuser locker beieinander stehen. Imposante Weinfeste wurden hier schon gefeiert. Auch die Feuerwehrheurigen laden in der Lehmgrube zum gemütlichen Beisammensein. Radfahrmöglichkeiten. Naturlehrpfad. Adventmarkt. Theaterbühne der Jugend.



Infrastruktur vor Ort:

Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, Eislaufplatz, Tennisplätze, Öffentl. Sportplatz, Freibad, Einrichtungen, Radwanderwege, Radwandergebiet, Heurigenkeller, Buschenschank, Kellergasse, Abhofverkauf landw. Produkte, ÖBB-Station, Cafés, Privatzimmer, Theater-/Laienbühnen, Charakt. Veranstaltungen, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Diverse tourist. int., Textierungsschwerpunkt,