ÖSTERREICH-INFO

WAIZENKIRCHEN


Bundesland:
Oberösterreich

Einwohner: 3.703

PLZ: 4730

Vorwahl: 07277

Internet: Homepage

Waizenkirchen



Die Lage dieses Ferienortes ist nicht nur sehr schön sondern auch mit dem Auto oder der Bahn gut erreichbar. Die von der Landwirtschaft geprägte Gemeinde wurde bereits 1593 zum Markt erhoben. Die spätgotische Pfarrkirche Peter und Paul wurde 1738 barockisiert und ist mit Bildern vom Kremser-Schmidt am Hochaltar, einer gotischen Monstranz und figuralen Grabsteinen ausgestattet. Die Altenheim-Kapelle Hl. Nikolaus mit beachtenswertem Hochaltar sowie das Schloß Weidenholz an der Aschachbrücke sind unbedingt sehenswert. Am Geburtshaus des weltberühmten Komponisten Dr. Wilhelm Kienzl ist eine Gedenktafel angebracht und im Inneren ein Gedenkzimmer eingerichtet. Auch eine Straße wurde nach ihm benannt. Der bayerische Volksdichter Dr. Hermann von Schmid und der Landschafts- und Miniaturmaler Hans Hueber zählen zu den “Großen Söhnen” von Waizenkirchen. Im Sommer lädt das Freibad nach einem heißen Match am Beachvolleyball-Platz zur Abkühlung ein. Alternativ dazu gibt es 3 Tennisplätze und einen Sportplatz sowie im Winter Eislaufen und Eisschießen. Radfahren, Fliegenfischen oder am Modellflugplatz seinen Flieger steigen lassen. Kurse: Goldhauben und Keramikmalerei. Pferdemarkt im April, Gewerbeausstellung zu Herbstbeginn, Saumarkt (Kirtag) im Dezember. Bücherei in der Pfarre.

Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Arzt, Apotheke, Zahnarzt, Tierarzt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, Pubs/Discos/Bars, Cafés, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, Museum, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Diverse tourist. int., Eisstockschießen, Eislaufplatz, Tennisplätze, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Freibad, Einrichtungen, Hobbykurse, Diverses, Radwanderwege, Besonderheiten im Gemeindegebiet,