ÖSTERREICH-INFO

WEIßENKIRCHEN IM ATTERGAU


Bundesland:
Oberösterreich

Einwohner: 946

PLZ: 4890

Vorwahl: 07684

Weißenkirchen im Attergau



Gemütlicher Ort in reizvoller Lage und ein kleines Wanderparadies welches man im Sommer und Winter genießen kann. Eine Reihe von Sehenswürdikeiten wird der Besucher hier finden. Ein ganz besonderes Schmuckstück ist die Parrkirche zur hl. Margareta; erbaut 1512-1514 in formvollendeten spätgotischen Stil von Stephan Wultinger. Ihr schließen sich eine Reihe von Kapellen an: Glasmacher-Kapelle, Hubertuskapelle, Reitererbauer-Kapelle, Waldbauern-Kapelle, Köckkapelle, Laßlkapelle, nur um einige zu nennen. Ein Besuch im Freudenthaler-Glasmuseum sollte auch nicht verpasst werden. Erwähnenswert ist auch die Kaiser Fanz Josef Jubiläumslinde und die, typisch für die naturbelassene Landschaft, 4 Biotope usw. Weiters steht in Hölleiten die Villa von Prelat Dr. Josef Lohninger mit wunderschöner integrierter Kapelle. Der Glasbrunnen vor dem Gemeindeamt lädt zu einer Rast ein. Sportliches: 2 Tennisplätze, Asphaltstockhalle, öffentlicher Sportplatz. Langlaufen auf 1 Loipe von 10 km Länge und Eisstockschießen werden im Winter bevorzugt. Markierte Rundwanderwege (Kapellenwanderweg, Glasmacherwanderweg ...) und gut ausgebaute Radwege laden zum Wandern und Radfahren ein. Eine besondere Veranstaltung ist der Leonhardiritt im November - ältestes Brauchtum in Oberösterreich - Wiedereinführung 1924, die Reiterspiele wurden 1966 eingeführt.

Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, Pubs/Discos/Bars, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, Museum, markierte Wander-/Rundwanderwege, Wildgehege, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Diverse tourist. int., Langlaufloipen, Eisstockschießen, Tennisplätze, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Hobbykurse, Kutschenfahrten, Radwanderwege, Abhofverkauf landw. Produkte, Besonderheiten im Gemeindegebiet,