ÖSTERREICH-INFO

OBERSCHLIERBACH


Bundesland:
Oberösterreich

Einwohner: 466

PLZ: 4553

Vorwahl: 07582

Oberschlierbach



Auf dem Höhenrücken zwischen Krems- und Steyrtal gelegen, bietet die Gemeinde einen herrlichen Panoramablick ins Sensengebirge sowie ins Tote Gebirge. Zu den touristisch interessanten Ausflugszielen zählen die Rinnerberger-Klamm mit Wasserfall und die zwei noch in Betrieb befindlichen Holzköhlereien, - welche im Sommer zu besichtigen sind - die Schieferkapelle und mehrere schöne Erbhöfe. Hier lohnt sich ein Urlaub zu jeder Jahreszeit.

1 Tennisplatz, Asphaltbahnen, Sportplatz, Eisstockschießen. Die

nebelfreien Herbstage laden aber besonders zum Wandern, Spazierengehen und Radfahren ein. Die familienfreundliche Atmosphäre, kommt besonders kinderreichen Familien entgegen. Im gemeinsamen Urlaub finden Eltern und Kinder gleichermaßen Spaß und wer Glück hat, in einem der drei Wildgehen Dam- und Rotwild. Einzigartig in seiner Art ist auch der “Erste O.Ö. Vorderlader-Schwarzpulver.-Schützenclub”. Aber auch das Drachenfliegen und Paragleiten würde man in dieser Gegend nicht vermuten. Gemütliches Beisammensein in den Mostschenken sowie diverse Veranstaltungen sind ebenfalls sehr gefragt. Im Sommer Bergfest der FF., Internationales Vorderlader-Herbstschießen im August mit Country Musik, Erntedankfest am 1. Sonntag im Sept., Internationales Radquerfeldeinrennen Anfang Dezember.

Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Gasthöfe m. Gästezimmer, gewerbliche Pensionen, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Schutzhütten, Charakt. Veranstaltungen, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen, Wildgehege, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Klamm, Wasserfall, Diverse tourist. int., Eisstockschießen, Tennisplätze, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Möglichkeiten zu FKK, Hotelhallenbad, Hobbykurse, Drachenfliegen/Paragleiten, Schießsport, Sauna / Solarium, Mostschenken, Abhofverkauf landw. Produkte, Biologischer Anbau, Besonderheiten im Gemeindegebiet, Textierungsschwerpunkt,