ÖSTERREICH-INFO

TERNBERG


Bundesland:
Oberösterreich

Einwohner: 3.311

PLZ: 4452

Vorwahl: 07256

Seehöhe: 07256

Ternberg



Begünstigt durch das milde Klima, inmitten einer naturbelassenen Landschaft, wird Ternberg zu Recht als das Juwel des Ennstales bezeichnet. Alte Häuser bilden ein malerisches Ortsbild entlang der Enns. Auch für Kunst- und Museumsliebhaber hat die Gemeinde einige Leckerbissen zu bieten: Karl Reselfelds Gemälde „Auferstehung“ in der Pfarrkirche Petrus und Paulus, Filialkirche in Trattenbach, Pestsäule und die weltbekannte traditionsreiche Messererzeugung. Ein Ausflug ins Tal der Feitelmacher wird zum unvergessenen Erlebnis. Ternberg ist ein idealer Ferienort für Junge und Junggebliebene. Sport- und Freizeitvergnügen gibt es in der Freizeitanlage beim Schwimmen im solargeheizten Freibad, beim Ping-Pong oder Bahnengolf. 3 Tennisplätze, autom. Kegelbahnen, Asphaltbahnen, ein Sportplatz, und im Winter Eisstockschießen gehören ebenfalls dazu. Ausreichend Spazier- und Wanderwege (Wandernadelvergabe) stehen zur Verfügung, sowie Entdeckungsreisen zum Schreibach-Wasserfall oder zur unter Naturschutz stehenden Fallerbucht. Ein besonders beliebtes Ausflugsziel ist der 1.278 m hohe Schoberstein mit bewirtschafteter Schutzhütte. Ternberg ist mit seinen 40 km gut markierten Wanderwegen ein idealer Ferienort für Junge und Junggebliebene. Direkt am Ennstalradwanderweg gelegen steht auch einem ausgedehnten Radausflug nichts im Wege. Nicht nur als Sportart, sondern gemütlich als umweltschonendes Verkehrsmittel, läßt sich mit dem Fahrrad die Gegend besser kennenlernen. Das weitverzweigte oberösterreichische Radwegnetz verfügt auch über einige Möglichkeiten für Mountenbiker. Diese Routen sind immer von April bis Oktober geöffnet. Der weite Talkessel bietet auch eine Menge Gelegenheit für Ausritte. In der Reitschule mit Reithalle hat der Gast Gelegenheit seine Reitkünste aufzufrischen. Schießsportanlage mit Schusskanal. Angelmöglichkeiten, ein Waldlehrpfad und zwei Wildgehege mit Dam- und Rotwild sowie Muflons, runden das Angebot ab. Nicht zuletzt seien Gemütlichkeit und Tradition erwähnt, welche in Küche und Keller genauso zu finden sind wie in der Unterhaltung. Die Theaterbühne „Die Blindgänger“, das Marktfest Anfang Juli und jeden Samstag Bauernmarkt zählen dazu.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Arzt, Arzt mit Hausapotheke, Zahnarzt, Tierarzt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Pubs/Discos/Bars, Cafés, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Jugendherbergen/-ferienheime, Schutzhütten, Mehrzweckhalle/-saal, Theater-/Laienbühnen, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Rotkreuzdienststellen m. SKW, Autoreparaturwerkstätte, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, Museum, Freilichtmuseum, markierte Wander-/Rundwanderwege, Wandernadelvergabe, Reitstall, Reitschule, Reithalle, Ausrittmöglichkeit, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen, Lehrpfad, Wildgehege, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Wasserfall, Diverse tourist. int., Eisstockschießen, Tennisplätze, Mini- oder Kleingolf, Kegelbahnen, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Freibad, Einrichtungen, Drachenfliegen/Paragleiten, Schießsport, Sauna / Solarium, Schiffsrundfahrten, Pferdeschlittenfahrten, Kutschenfahrten, Radwanderwege, Mountain Bike Gelände, Abhofverkauf landw. Produkte, Biologischer Anbau,