ÖSTERREICH-INFO

SCHLEIßHEIM


Bundesland:
Oberösterreich

Einwohner: 927

PLZ: 4600

Vorwahl: 07242

Schleißheim



Die wechselvolle Geschichte der Gemeinde, die über Jahrhunderte hinweg von Dietach aus verwaltet wurde, fand ihren Höhepunkt, als sie am 1. Juli 1850 als erste Gemeinde Oberösterreichs konstituiert und damit der herrschaftlichen Bevormundung entbunden wurde. Waren in früheren Zeiten der Fischreichtum der Traun und das Handwerk der Schleifer und Klingenschmiede am Schleißbach die bestimmenden Faktoren so erblühte in der 2. Hälfte des 19. Jhdt. die Landwirtschaft als Zeichen des Stolzes auf die erlangte Freiheit. Sehenswert sind, neben den Vierkanthöfen aus dem 19. Jhdt., die Pfarrkirche Hl. Gallus und das Schloss Dietach. Aber auch die Pestsäule in Dietach, die Johannes Nepomuk Statue und der Pfarrhof sind einen Blick wert. 4 Tennisplätze und zwei Volleyballcourts fördern den sportlichen Urlaub ebenso wie die Asphaltbahnen und der öff. Sportplatz. Naturrodelbahn. Eisstockschießen und der Natureislaufplatz lassen auch im Winter keine Langeweile aufkommen. Wander- und Radwanderwege erlauben ausgiebigen Genuß der Landschaft an der Traun. Auch heute noch finden Freunde des Fischens attraktive, und vor allem lohnende Plätze um ihrem Hobby zu frönen. Einblick ins Brauchtum vermitteln Hobby- und Bastelkurse, Aufführungen der Theatergruppe und der Volkstanzgruppe Schleißheim oder der Besuch eines Gemeindefestes wie das Petersfeuer oder der Adventmarkt. Mehrzwecksaal.

Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Privatzimmer, Mehrzweckhalle/-saal, Theater-/Laienbühnen, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, markierte Wander-/Rundwanderwege, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Rodelbahnen, Eisstockschießen, Eislaufplatz, Tennisplätze, Badmintoncourts, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Hobbykurse, Radwanderwege, Abhofverkauf landw. Produkte, Biologischer Anbau, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen,