ÖSTERREICH-INFO

ASTEN


Bundesland:
Oberösterreich

Einwohner: 5.622

PLZ: 4481

Vorwahl: 07224

Asten



Die Gemeinde wurde erstmals 1703 urkundlich erwähnt und 1984 zum Markt erklärt. Funde aus der Steinzeit und der Römerzeit bezeugen aber uralte Besiedlung dieser Gegend. Erstes bedeutendes Geschichtsdatum war der „Raffelstettner Zollvertrag“ 906. Eine Pfarrkirche steht im Ortskern. Zur Freizeitgestaltung haben sich die Astner für die Bevölkerung und seine Gäste viel einfallen lassen. Eine Tennisanlage mit 5 Freiluft- und 2 Hallenplätzen, Kegelbahnen im Stögi´s Treff, im Freizeitzentrum sind Asphalt- und Skateboardbahnen untergebracht. Beliebter Treffpunkt im Winter sind die Eisstockbahnen. Ebenfalls neue Kräfte tanken die Gäste bei der Gymnastik, beim Reiten oder beim Tischtennis. Nachdem der Wohn- und Industrieort am Lebensstrom Österreichs liegt, ist die Ortschaft auch ein Paradies für Fischer. Abseits vom Massentourismus läßt sich hier der Angelsport so richtig genießen. Die Bevölkerung besteht vorwiegend aus jungen Leuten, die aber die Tradition wahren. Das Frühjahrs- und Jugendkonzert, die Gemeinschaftstage in den ungeraden Jahren sowie der jährliche Adventmarkt geben Zeugnis darüber. Einen besonderen Ohren- und Augenschmaus verspricht jedesmal eine Aufführung der Laienbühne „Astnerixe“. Ein Mehrzwecksaal ist für verschiedene Veranstaltungen geeignet. In der Leihbücherei der Pfarre im Ortszentrum wartet die Abendlektüre für Jedermann.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Arzt, Apotheke, Zahnarzt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Pubs/Discos/Bars, Cafés, Mehrzweckhalle/-saal, Theater-/Laienbühnen, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, Ausrittmöglichkeit, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen, Eisstockschießen, Tennisplätze, Hallentennisplätze, Kegelbahnen, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Hobbykurse, Radwanderwege, Mostschenken, Reitstall,