ÖSTERREICH-INFO

SANKT KOLOMAN


Bundesland:
Salzburg

Einwohner: 1.394

PLZ: 5423

Vorwahl: 06241

Internet: Homepage

Sankt Koloman



Idylle im Sommer, Romantik im Winter - klingt wie ein Märchen - ist aber reine Wahrheit. Ein kleines Paradies auf Erden und der ideale Urlaubsort für Menschen, die etwas erleben aber keinen Trubel wollen. Dafür sprechen auch die div. Titel, derer sich die Gemeinde rühmen darf: Dorferneuerungs- und Klimabündnisgemeinde, sowie familienfreundliche Modellgemeinde, aber das Beste wird sein, Sie überzeugen sich selbst. Hier ein kleiner Vorgeschmack. Einzigartig, der größte jemals in Europa freigelegte Gletscherschliff. 1974 beim Bau der Landstraße wurden die ersten Bereiche freigelegt, 1975 zum Naturdenkmal erklärt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Gletscherschliff ist von der Landstraße bequem zu erreichen und auf vier Schautafeln wird allerhand Wissenswertes über den 150 Milionen Jahre alten Kalkstein und dessen Entstehung erklärt. Eine Naturschönheit ganz besonderer Art ist die Strubklamm im Tauglbach und eine mautpflichtige Panoramastraße führt zur Trattbergalm, wo sich dem Besucher ein imposanter Ausblick bietet. Etwas versteckt im Wald lädt die St. Wilhelmskapelle und im Zentrum der Gemeinde die Pfarrkirche St. Koloman zur besinnlichen Einkehr ein. Weitere Besonderheiten sind das Heimatmuseum der Gemeinde mit dem einzigen Mundartarchiv des Landes Salzburg und Mundartseminaren. In der Kuranstalt Sommerau erfährt der Gast körperliches Wohlbefinden mit und durch die Natur. Ein Kuraufenthalt mit Sauna/Solarium, Massage etc. lohnt sich. Der Seewaldsee, ein Badesee mitten im Landschaftsschutzgebiet verschafft Abkühlung nach einer langen, auch geführten Wanderung oder Radtour in der Erlebniswelt Tennengau. Asphaltbahnen, Sportplätze, Mountainbikestrecke, 2 Loipen (12 km), Rodelabfahrten, Eisstockbahnen, Möglichkeiten zum Reiten, Fischen, Paragleiten, Pferdeschlitten- und Kutschenfahrten. Dorffest Ende Juli, Bauerntheater Juli - Sept., Trattbergalmmesse Mitte August, Bauern- und Bastelmarkt am 2. Adventsonntag. So natürlich wie die Tradition sind auch die Biobauernhöfe mit ihrem Abhofverkauf landwirtschaftlicher Produkte. Mehrzwecksaal, Gemeindebücherei.

Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Hotels, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Schutzhütten, Mehrzweckhalle/-saal, Theater-/Laienbühnen, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Tankstellen, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, Museum, Landschaftsschutzgebiet, markierte Wander-/Rundwanderwege, Geführte Wanderungen, Wandernadelvergabe, Reitstall, Reitschule, Ausrittmöglichkeit, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen, Heil- od. Thermalbad, Kuranstalt, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Klamm, Panoramastraße mautpflichtig, Diverse tourist. int., Langlaufloipen, Rodelbahnen, Eisstockschießen, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Freibad, Einrichtungen, Drachenfliegen/Paragleiten, Geführte Bergwanderungen, Sauna / Solarium, Pferdeschlittenfahrten, Kutschenfahrten, Radwanderwege, Mountain Bike Gelände, Radverleih, Abhofverkauf landw. Produkte, Biologischer Anbau, Textierungsschwerpunkt,