ÖSTERREICH-INFO

MILS


Bundesland:
Tirol

Einwohner: 3670

PLZ: 6060

Vorwahl: 05223

Seehöhe: 604 m

Internet: Homepage

Mils



930 erstmals urkundlich erwähnt, kann der bedeutende Wallfahrtsort auf eine, wie Funde aus vorrömischer Zeit beweisen, langjährige Geschichte zurückblicken. Die Reihe der stillen Zeugen der Geschichte wird von der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt angeführt. Sie wurde nach einem Brand von 1791 wieder aufgebaut und am linken Seitenaltar befindet sich die Gnadenmutter von Mils aus dem 15. Jhdt. 1510 gesellte sich zur Pfarrkirche die Annenkirche, welche die berühmteste lebensgroße gotische Ölberggruppe des deutschsprachigen Raumes beherbergt. Vor der Pfarrkirche steht der Florianibrunnen und die Schneeburg (16. Jhdt.) ist nur von außen zu besichtigen. Für ausreichende Bewegung sorgen 4 Tennisplätze, Asphaltbahnen, ein Beachvolleyball- und ein Sportplatz sowie ein Schießstand. Herrliche Rundwanderwege von leicht bis anspruchsvoll umgeben das Ortszentrum. Spaziergänger bevorzugen den wunderschönen Wanderweg rund ums Feucht-Biotop mit Ruhebänken. Die traumhafte Winterlandschaft läßt sich von der 9 km langen Ortsloipe am besten genießen und gleichzeitig ist die harmonische Bewegung beim Langlaufen Balsam für Leib und Seele. Die Jugend vergnügt sich im Funpark oder beim Eislaufen. Trotz der Nähe zu den kulturellen Zentren Hall und Innsbruck hat sich Mils seine Tradition und Brauchtumspflege bewahrt, wie man alljährlich beim „Tirggenbratschen“ erleben kann. Öffentliche Leihbücherei.

Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Postamt, Arzt, Apotheke, Tierarzt, Hotels, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, markierte Wander-/Rundwanderwege, Geführte Wanderungen, Wandernadelvergabe, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Diverse tourist. int., Langlaufloipen, Ausrüstungsverleih, Eisstockschießen, Eislaufplatz, Tennisplätze, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Schießsport,