ÖSTERREICH-INFO

SANKT SIGMUND IM SELLRAIN


Bundesland:
Tirol

Einwohner: 120

PLZ: 6182

Vorwahl: 05236

Seehöhe: 1516 m

Internet: Homepage

Sankt Sigmund im Sellrain



Eine kleine Gemeinde, in der man Ruhe und Erholung findet. St. Sigmund liegt im hinteren Sellraintal, 8 km unterhalb von Kühtai und ist ein Wander- und Bergsteigerparadies. Sehenswert ist die Pfarrkirche St. Sigmund, die in der Nacht beleuchtet wird und wegen der erhöhten und malerischen Lage als Juwel im Sellraintal gilt. Markierte Wander- und Rundwanderwege. Minigolf, Asphaltbahnen. Das sonnige Kühtai ist ein renommiertes Wintersportgebiet in Tirol. Die enorme Vielfalt und die Weitläufigkeit der Pisten laden zum Genießen ein. Mittwoch und Samstag kann man Nachtskifahren. Sesselbahnen, Schlepplifte, Langlaufloipen (34 km). Wenn man im Winter eine schöne Rodelbahn sucht, ist der Weg zur Gleirschalm das Richtige. Eine Rodelpartie in einer Vollmondnacht ist ein besonders schönes Erlebnis, an das nicht nur die Kinder lange Zeit zurückdenken. Die Strecke ist in der Nacht beleuchtet, Rodeln gibt es zum Ausleihen und Einkehrmöglichkeiten sind genügend vorhanden. Eisstockschießen, Eislaufplatz. Skitourengehen in den Sellrainer Bergen ist ein wunderschönes Erlebnis. In einer lustigen Gruppe machen diese Wanderungen im Schnee besonders viel Spass und wenn man dann nach einer ordentlichen Tour in eine der netten Hütten einkehrt und sich ein warmes Plätzchen beim Kachelofen ergattert, geht die Berggaudi mit den Tiroler Naturburschen so richtig los.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, markierte Wander-/Rundwanderwege, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Sesselbahnen, Langlaufloipen, Rodelbahnen, Eisstockschießen, Eislaufplatz, Mini- oder Kleingolf, Asphaltbahnen,