ÖSTERREICH-INFO

DöLSACH


Bundesland:
Tirol

Einwohner: 2049

PLZ: 9991

Vorwahl: 04852

Internet: Homepage

Dölsach



Östlich von Lienz in sonniger Lage ist Dölsach zu jeder Jahreszeit empfehlenswert. Die Kirchengeschichte der christlichen Gemeinde geht mit der Pfarrkirche St. Martin bis ins 8. Jhdt. zurück. 1853 abgebrannt, wurde sie 1854 - 1857 wieder aufgebaut. Das Altargemälde „Die Heilige Familie“ stammt vom berühmten Maler Franz von Defregger. Dieser baute auch die Anna-Schutzhütte und widmete sie seiner Frau. Interessant anzusehen sind auch die Filialkirchen St. Georg und St. Margarethen, sowie das Ausgrabungsmuseum „Aguntum“ und das Geburtshaus Albin Egger-Lienz, ein ehemaliger Kunstmaler. 2 Schwimmbecken im Freibad, Tennisplätze, Asphaltbahnen und Sportplätze stehen zur sportlichen Betätigung zur Verfügung. Winterfreuden genießt man in der typisch ländlichen Gemeinde auf 4 km Langlaufloipen, beim Eislaufen oder Eisstockschießen und beim Winterwandern. Alpinskilauf in der näheren Umgebung. Dass Dölsach, auf Grund der einmaligen Lage am Eingang zum Nationalpark, auch ein herrliches Wanderparadies ist, braucht nicht extra erwähnt zu werden. Beliebte Ausflüge sind zur Paßhöhe des Iselsberges oder zum Ederplan mit Heimkehrergipfelkreuz und vieles mehr. Die Römermeile ist eine beliebte Radstrecke und mit ihren 5 km auch leicht zu bezwingen und führt über den Drauradweg. Gemütlich wie ihre Gemeinde sind auch die Gastronomiebetriebe, die sich auf Ihr Kommen freuen.



Infrastruktur vor Ort: