ÖSTERREICH-INFO

VILS


Bundesland:
Tirol

Einwohner: 1569

PLZ: 6682

Vorwahl: 05677

Seehöhe: 828 m

Internet: Homepage

Vils



Im Jahre 1327 wurde Vils zur Stadt erhoben. Die drittkleinste Stadt Österreichs vermittelt das Flair eines Städtchens mit ländlichem Charakter. Bunte Wiesen, wunderschöne Laub- und Mischwälder und klare Seen umgeben die Stadt. Je mehr die Menschen heute arbeiten, umso mehr brauchen sie Ferien, um sich vom täglichen Stress zu erholen. Das tun, wofür man sonst nie Zeit hat und die Tage in vollen Zügen genießen. All das kann man auf unvergessliche Weise in Vils und seiner schönen Umgebung. Die Gäste kommen immer wieder gerne in diese entzückende Stadt und das über Generationen. Ausgangspunkt für kulturelle Ausflüge zu den bayrischen Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. In der näheren Umgebung kann man die romantischen Burgruinen Vilseck und Falkenstein, die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt sowie die St. Anna Kirche besichtigen. Auch ein Stadtmuseum gibt es für Interessierte. Zahlreiche markierte Wander- und Rundwanderwege. Beschauliche Radtouren mit unvergesslichen Abenteuern laden die ganze Familie ein, auf herrlichen Radwegen durch die abwechslungsreiche Landschaft zu radeln und malerische Orte zu entdecken. An vielen schönen Picknickplätzen kommt man vorbei. Der Reitstall Vils bietet nicht nur die Möglichkeiten zu wunderschönen Ausritten, für Nichtreiter gibt es die Möglichkeit bei einer Kutschenfahrt die schöne Umgebung kennenzulernen. Vils bietet die Gelegenheit zum Tennisspielen auf 3 Tennisplätzen oder lädt zu einem Fußballspiel auf den Sportplatz ein. Wem es im Sommer zu heiß wird, kann sich am nahe gelegenen Alatsee Abkühlung verschaffen. Ein Wandertag im Winter kann was herrliches sein. Tief verschneite Tannen, ein paar Wildspuren auf der Wiese, Holzzäune mit Raureif belegt, Kinder bei Schneeballschlachten beobachten und das Knirschen der Schritte im Schnee hören. Nur ein paar Tage im Jahr ist die Vils im Stadtgebiet zugefroren. Das freut nicht nur die Kinder. Da werden dann am Wochenende die Eislaufschuhe angeschnallt und los gehts zum Eisstockschießen und Eislaufen mit Freunden und Bekannten. Man trifft sich, plaudert eine Weile, spaziert über das gefrorene Wasser und kehrt dann in eine der warmen Gasthausstuben ein um sich bei einem Tee oder Punsch wieder aufzuwärmen. Ein familienfreundlicher Skilift und eine grenzüberschreitende Loipe von Pfronten bis Reutte sorgen in der weißen Jahreszeit für sportliche Betätigung. Öffentliche Leihbücherei. Während des ganzen Jahres finden viele Veranstaltungen der Stadt statt. Neben Konzerten der Bürgermusikkapelle und des Männergesangsvereins gibt es jährliche ein Stadtfest. Für Unterhaltung sorgen auch die Theateraufführungen. Einen ereignisreichen Tag läßt man am besten in einem der netten Gasthäuser ausklingen. So kann man sich schon tagsüber auf die kommenden Abendstunden freuen, in einer geselligen Runde, bei einem feinen Essen mit einem guten Tropfen.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Arzt, Hotels, Restaurants/Gasthäuser, Pubs/Discos/Bars, Cafés, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, Museum, markierte Wander-/Rundwanderwege, Reitstall, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Schlepplifte, Eisstockschießen, Eislaufplatz, Tennisplätze, Öffentl. Sportplatz, Freibad, Radwanderwege,