ÖSTERREICH-INFO

BLONS


Bundesland:
Vorarlberg

Einwohner: 344

PLZ: 6700

Vorwahl: 05553

Seehöhe: 900 m

Internet: Homepage

Blons



Inmitten einer naturnahen bergbäuerlichen Kulturlandschaft liegt die Gemeinde Blons. Immer wieder von Lawinenkatastrophen heimgesucht, zerstörte 1954 eine Lawine dutzende Häuser, Ställe und Wirtschaftsgebäude und tötete dabei 57 Bewohner. Mit dem Wiederaufbau begann man auch mit den Lawinenverbauungen und Aufforstungen in den Lawinenabbruchgebieten. Heute ist die Gemeinde beliebter Sommer- und Wintererholungsort am sonnigen Südhang des Großen Walsertales. Im Ort befindet sich eine wunderschöne Pfarrkirche mit einer Gedenkstätte für die Lawinenopfer von 1954. Gut erhaltene typische Walser Paarhöfe, alte Bergbauernhöfe mit bergseitig angebautem Stall und Lawinenschutz (Erdwall mit sogenanntem Schanzbaum). Wer nach Blons kommt, sollte auf jden Fall das Puppenmuseum besichtigen. Die Sammlung besteht aus Puppen aus zwei Jahrzehnten und diversem Spielzeug aus der Zeit um ca. 1860-1960. Ausgestellt werden auch Puppenmöbel, reichhaltiges Zubehör und viele herzige Teddybären. Ein vielfältiges Angebot an herrlichen gut markierten Wander- und Rundwanderwegen lockt Wanderer zu ausgedehnten Touren an. Angelmöglichkeit für Gäste: Fliegenfischen. Bei Schneelage findet man Rodelbahnen. Abhofverkauf von Bioprodukten. Traditionelle Veranstaltungen. Konzerte des Männerchors Blons.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt mit Hausapotheke, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Museum, markierte Wander-/Rundwanderwege, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Rodelbahnen, Abhofverkauf landw. Produkte, Biologischer Anbau, Besonderheiten im Gemeindegebiet,