ÖSTERREICH-INFO

GAIßAU


Bundesland:
Vorarlberg

Einwohner: 1403

PLZ: 6974

Vorwahl: 05578

Seehöhe: 397 m

Gaißau



Der Grenzort zur Schweiz bietet eine Reihe an Möglichkeiten ein wenig Abwechslung in die Ferientage zu bringen. Umgeben vom Alten Rhein, dem Bodensee und den Riedböden der Nachbargemeinde Höchst ist Gaißau eine beliebte Sommerfrische. Die zentrale Lage ermöglicht neben Ausflügen in die nahe Schweiz, Sightseeing-Tours der nahen Städte Dornbirn und Lustenau oder der Landeshauptstadt Bregenz. Auch eine Schiffsfahrt auf dem Bodensee verspricht unvergessliche Eindrücke. Sehenswert ist die neugotische Pfarrkirche, die 1870-1873 erbaut wurde. Im Gemeindegebiet verstreut findet man einzelne alte Rheintalhäuser, zum Teil in der früher typischen niederen Bauweise. Im Kloster St. Josefshaus sind ein Kindergarten sowie ein Alters- und Pflegeheim untergebracht. Eine Vielfalt an Wandermöglichkeiten mit gut markierte Wegen lassen die Herzen der naturverbundenen Wanderer höher schlagen. Um problemlos rund um den Bodensee radeln zu können, wurde im Oktober 1999 die Radwegbrücke Gaißau - Rheineck eröffnet. Sowohl bei Tag als auch bei Nacht kann man problemlos mit dem Rad den Grenzfluss Alter Rhein überqueren und genießt auch noch einen herrlichen Blick zum Wasser. Man ist sicher mit dem Rad unterwegs ohne störenden Straßenverkehr. Ein schöner Platz mit Ruhebänken befindet sich vor der Brücke. Angelmöglichkeit für Gäste.

Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Postamt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Cafés, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, markierte Wander-/Rundwanderwege, Angelmöglichkeit, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Radwanderwege, Mountain Bike Gelände,