ÖSTERREICH-INFO

HOHENWEILER


Bundesland:
Vorarlberg

Einwohner: 1256

PLZ: 6914

Vorwahl: 05573

Seehöhe: 504 m

Hohenweiler



Die nördlichste Gemeinde Vorarlbergs ist umgeben von einer wunderschönen Wald- und Wiesenlandschaft. Kulturinteressierte finden ein reiches Angebot an Sehenswürdigkeiten vor. Die Pfarrkirche in gotischem Bau ist aus dem 15. Jahrhundert und wurde in den Jahren 1720 und 1859 erweitert. Die hübsche Franz Xaver Kapelle wurde 1676 erbaut. Die Zisterzienserabtei Maria Stern in Gwiggen wurde im 19. Jahrhundert erbaut unter Einbeziehung eines Edelsitzes des 17. Jahrhunderts. Es liegt auf einer Anhöhe an den Ausläufern des Pfändermassivs, ca. 10 km nördlich von Bregenz entfernt. Das ehem. Schlossgebäude mit der schönen Lorettokapelle stammt aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Durch zahlreiche Zubauten wurde es zum heutigen Zisterzienserinnenkloster vergrößert. Seit 1962 finden wieder traditionelle Wallfahrten in die Klosterkirche statt. Wunderschöne gut erhaltene große Bauernhöfe in allgäuisch geprägter Bauweise. Weitverzweigte Spazierwege und gut markierte Wander- und Rundwanderwege führen durch eine prächtige Landschaft. Auch mit Rad oder Mountain Bike ist man gut unterwegs und kann schöne Touren machen. Die Nähe zur Grenze ermöglicht schöne Ausflüge ins nahe gelegene Deutschland. In der weißen Jahreszeit kann man auf gut gespurten Loipen dem Langlaufsport nachgehen und die wunderschöne verschneite Landschaft erkunden. Die Kinder erfreuen sich an herrlichen Rodelbahnen.



Infrastruktur vor Ort:

Postamt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Privatzimmer, Autoreparaturwerkstätte, markierte Wander-/Rundwanderwege, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Langlaufloipen, Rodelbahnen, Radwanderwege, Mountain Bike Gelände,