ÖSTERREICH-INFO

KENNELBACH


Bundesland:
Vorarlberg

Einwohner: 2058

PLZ: 6921

Vorwahl: 05574

Seehöhe: 423 m

Internet: Homepage

Kennelbach



Familienfreundliche Erholungsgemeinde am Nord-ostrand des Rheintales und am Eingang der Schlucht der Bregenzer Ache. 1838 wurde ein Textilwerk mit Baumwollspinnerei und Baumwollweberei gegründet und 1881 errichtete der Fabrikant Jenny in seiner Villa, den Arbeitsräumen und in seiner näheren Umgebung eine elektrische Beleuchtung ein, in dieser Zeit eine der ersten Einrichtungen dieser Art. Im Jahre 1967 wurde die Produktion des Textilwerks eingestellt. Kennelbach ist seit 1863 eigene Pfarrei und seit 1912 eine selbständige politische Gemeinde. Zu den Sehenswürdigkeiten der Gemeinde gehören die Pfarrkirche um 1890, auf Überresten der früheren Klosterkirche erbaut und die ehemalige Fabrikantenvilla Grünau, heute Rathaus mit wunderschönem Saal und einem entzückend angelegten Park. Wer nach Kennelbach kommt, sollte seine Wanderausrüstung nicht vergessen. Weite Wälder laden zu sehr schönen Wanderungen in unberührter Natur ein. Markierte Wander- und Rundwanderwege. Die Gegend eignet sich auch hervorragend für Radsportler. Schöne verkehrsarme Radwege schlängeln sich durch Wiesen und Felder und für konditionsstarke Mountain Biker finden sich genügend anspruchsvolle Waldwege mit traumhaften Abfahrten. Angelmöglichkeit für Gäste. Bei Schneelage laden tolle Naturrodelbahnen zum lustigen Rodeln ein.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Postamt, Arzt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, gewerbliche Pensionen, Cafés, Privatzimmer, Autoreparaturwerkstätte, markierte Wander-/Rundwanderwege, Angelmöglichkeit, Rodelbahnen, Radwanderwege, Mountain Bike Gelände,