ÖSTERREICH-INFO

BERG


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 674

PLZ: 2413

Vorwahl: 02143

Berg



Die gemütliche Agrar- und Weinbaugemeinde liegt am Fuße der Königswarte als östlichster Berg Österreichs, umgeben von Weinbergen, Wiesen und naturbelassenen Wäldern. Durch die Grenzlage zu Ungarn und der Slowakei wurde der Ort zum Zeugen zahlreicher Schlachten verschiedenster Völker. Das Kriegerdenkmal, das Franzosen- und Türkenmarterl, die Pestsäule und der Arne Karlsson Gedenkstein erinnern heute noch an diese schlimmen Zeiten. Sehenswerter Mittelpunkt der Gemeinde ist die Pfarrkirche „St. Anna zu Berg“. Liebliche und gepflegte Kapellen. Eine Rinderherde beweidet im Sommer die einzigartigen Trockenrasenflächen der Königswarte. Einen Knotenpunkt für Wanderfreunde bildet die neue Aussichtswarte, welche direkt am europäischen Weitwanderweg 07 und an den örtlichen Rundwanderwegen liegt. Der Aufstieg wird durch einen wunderschönen Ausblick über das Dreiländereck Österreich-Ungarn-Slowakei, den Nationalpark Donauauen, von den Alpen und Karpaten bis hin zum Neusiedler See und die Großstadt Bratislava belohnt. Anschließend bietet ein idyllischer Badesee (Freizeitzentrum) Abkühlung und Badespaß. Tennis, Stockschießen, Tischtennis, Fußball, Naturspielplatz, Basketball, Inline Skating, Fischen, Kutschenfahrten und Reiten sind beliebte Sport- und Freizeiteinrichtungen. Für Radtouren ist der Herbst die beste Jahreszeit wofür sich die Radwege „Hundsheimer Berge“ und der “Donauradweg“, abseits vom Straßenverkehr, anbieten. Gute Laune verbreiten die verschiedenen volkstümlichen Veranstaltungen im gesamten Jahresverlauf (örtlichen Veranstaltungskalender anfordern).

Infrastruktur vor Ort: