ÖSTERREICH-INFO

SANKT BERNHARD-FRAUENHOFEN


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 1288

PLZ: 3580

Vorwahl: 02982

Sankt Bernhard-Frauenhofen



Das Zentrum des ehemaligen Poigenreiches (ca. 11. Jhdt.) ist auch heute noch Anziehungspunkt für viele Besucher. Die liebliche, flache Landschaft an der Großen und der Kleinen Taffa steigt dann in leicht hügeliges Gelände an. Funde belegen eine bereits sehr frühe Besiedelung dieses Gebietes ab dem Neolithikum. Neben den Resten des ehemaligen Zisterzienserklosters in Sankt Bernhard und der Ruine Fuchsberg in Poigen sind besonders die Pfarrkirchen der Gemeinde kunsthistorische Sehenswürdigkeiten. Filialkirche in Frauenhofen (Hl. Wolfgang), Hubertuskapelle in Grünberg, Pfarrkirche St. Bernhard mit Klosteranlage (1277), Pfarrkirche Strögen (Hl. Aposteln Petrus und Paulus 1076). Freibad in Gr. Burgstall. Lustig geht es bei den Spielen auf der Naturkegelbahn zu, wenn wieder mal ein Kegel sich weigert umzufallen. Öffentlicher Sportplatz. Durch das ebene Gelände eignet sich das Gemeindegebiet mit seinen Radwegen sehr gut für Familienradwanderungen, bei denen auch die Kleinsten fest in die Pedale treten können. In den Waldgebieten findet sich ein reiches Pilz- und Beerengebiet. Beim Schießen mit dem Zimmergewehr begibt man sich auf die Suche nach dem Ziel und der inneren Ruhe. Abhofverkauf landwirtschaftlicher Produkte, biologischer Anbau. Reichhaltiger Veranstaltungskalender mit Bällen, Kirtagen und diversen Brauchtumsfeiern. Sommerfest im Mai, Schloßfest im Juli, Feuerwehrheuriger.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, Privatzimmer, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Kegelbahnen, Öffentl. Sportplatz, Einrichtungen, Schießsport, Radwanderwege, Abhofverkauf landw. Produkte, Biologischer Anbau, Besonderheiten im Gemeindegebiet,