ÖSTERREICH-INFO

STRATZING


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 805

PLZ: 3552

Vorwahl: 02719

Seehöhe: 349m

Internet: Homepage

Stratzing



Abseits aller Durchzugsstraßen und doch nur einen Katzensprung von Krems entfernt bezaubern Tradition und Brauchtum, die natürliche Schönheit von idyllischen Wiesen und Weingärten die Besucher. Bedeutung erlangte Stratzing vom 12. bis 16. Jhdt. als wichtige Station auf der Salz- und Eisenstraße von Wien nach Böhmen. Aber schon in der Jungsteinzeit wurde das Gebiet besiedelt, wie Funde am Galgenberg belegen. Stolz der Gemeinde ist die 1988 gefundene „Venus vom Galgenberg“ (Bild), die derzeit älteste von Menschenhand aus Stein geschaffene Frauenstatue der Welt. Das Alter der ca. 7 cm hohen Figur aus Amphibolitschiefer wurde mit 32.000 Jahren bestimmt. Sie ist ein Relikt des kultisch-religiösen Lebens der Eiszeitmenschen. Zu besichtigen ist sie im Gemeindeamt Stratzing. Auch für die Weinbauern der Gemeinde stellt sie ein bedeutendes Symbol dar, ist sie doch als Fanny - die tanzende Venus vom Galgenberg das Gütesiegel einer neuen Weinproduktlinie. Pfarrkirche Hl. Nikolaus. 2 Tennisplätze. Wander- und Rundwanderwege, Archäologischer Lehrpfad. Die in den Heurigenkellern, Buschenschenken und der Kellergasse ausgeschenkten Weine und angebotenen zünftigen Jausen laden zum Verweilen ein. Abhofverkauf landwirtschaftlicher Produkte, biologischer Anbau. Feuerwehrfest der 1867 gegründeten und damit einer der ältesten Feuerwehren Österreichs zu Fronleichnam, Kellergassenfest im August. Mehrzwecksaal, Theaterverein Stratzing.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Arzt mit Hausapotheke, Restaurants/Gasthäuser, Ferienwohnungen/Appartements, Privatzimmer, Mehrzweckhalle/-saal, Theater-/Laienbühnen, Charakt. Veranstaltungen, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, markierte Wander-/Rundwanderwege, Rundwanderwege, Lehrpfad, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Buschenschank, Kellergasse, Abhofverkauf landw. Produkte, Biologischer Anbau, Textierungsschwerpunkt, Tennisplätze,