ÖSTERREICH-INFO

WEINZIERL AM WALDE


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 1347

PLZ: 3521

Vorwahl: 02717

Weinzierl am Walde



Von der Krems und der Kleinen Krems im Nordwesten und der Wachau im Süden begrenzt, erstreckt sich die Gemeinde auf der Hochebene des Waldviertels. Die Pfarrkirche St. Johann (1338) in Groß Heinrichschlag liegt weithin sichtbar auf einem Hügel außerhalb des Ortes, umgeben von der zum Teil noch mittelalterlichen Umfriedungsmauer. Pfarrkirche St. Josef in Weinzierl am Walde. Die Burg Hartenstein wurde Mitte des 12. Jahrhunderts von den Kuenringern auf einem 70 m hohen, steil abfallenden Felsen in einer Flußschlinge der Kleinen Krems errichtet. Nach oftmaligem Besitzerwechsel begann im 17. Jhdt. der Verfall, der in der Benützung der Türme als Schüttkästen um 1800 mündete. 1892-1896 wurde die Vorburg zu einer Kaltwasserheilanstalt, die bis 1938 in Betrieb war, umgebaut. Schwimmhalle und Badekabinen zeugen noch von diesem 2. Leben der Burg. 2 Tennisplätze, automatische Kegelbahnen, öffentlicher Sportplatz, Wanderwege, Radwandergebiet, Radwanderwege. Auch vom Rücken eines Pferdes läßt sich das Gemeindegebiet erkunden. Fliegenfischen an der Krems und Kleinen Krems. Der Geologielehrpfad zeigt die erdgeschichtliche Entwicklung des Waldviertels anhand der geologischen Formationen. Pilz- und Beerengebiet. Buschenschenken, Mostschenken, Abhofverkauf landwirtschaftlicher Produkte. Feuerwehrfeste und Bälle, Gschnas der Trachtenkapelle am Faschingssamstag. Mehrzweckhalle, öffentliche Leihbücherei.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Arzt mit Hausapotheke, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, Privatzimmer, Mehrzweckhalle/-saal, Leihbüchereien, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, leicht erreichbarer Aussichtspunkt, Landschaftsschutzgebiet, markierte Wander-/Rundwanderwege, Reitsportmöglichkeit, Ausrittmöglichkeit, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen, Lehrpfad, Pilzgebiet, Beerengebiet, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Schauhöhle, Tennisplätze, Kegelbahnen, Radwanderwege, Radwandergebiet, Mostschenken, Abhofverkauf landw. Produkte,