ÖSTERREICH-INFO

HADERSDORF-KAMMERN


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 1868

PLZ: 3493

Vorwahl: 02735

Internet: Homepage

Hadersdorf-Kammern



Anläßlich des Bahnbaues im Jahr 1889 belegen zahlreiche Ausgrabungen den Beginn der Besiedelung ab dem Neolithikum. Bedeutend war die Freilegung eines Gräberfeldes der Illyrer (800 v. Chr.). Die Funde aus diesem Gräberfeld waren so bedeutend, daß man die Kulturgruppe der Hallstattstufe B als Hadersdorfer Kultur bezeichnet. Der historische Marktplatz mit der Pfarrkirche St. Peter und Paul, dem Karner und den Bürgerhäusern aus verschiedenen Zeitepochen bilden eines der schönsten Bauwerkensembles und ist durch die Haager Konvention geschützt .Der Ort wird auch als „Tor zum Kamptal“ bezeichnet. Die Weinstraßen an der Donau führen direkt durch den Ort.

Im Rathaus können 2 Ausstellungen besichtigt werden: Ein heymelich Gemach und die Rentierjäger vom Grubgraben. Weiters gibt es ein Weinbaumuseum. Im Sportpark finden sich ein Freibad, Restaurant, Kegelbahnen, Squash-Courts, Hallentennisplätze, Sauna, Solarium und Kunsteisbahn. 4 Tennisplätze, Sportplatz, Wanderwege, Radwanderwege, Fischereimöglichkeit im Kamp, Heurigenschenken, Kellerführungen gegen Voranmeldung.

3-tägiges Parkfest zu Beginn der Sommerferien, Kellergassenfest in Kammern, Hiatafest am Sachsenberg, Wandertag, Weintaufe zu Martini, Hadersdorfer Advent mit Adventmarkt und Weihnachtskonzert.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Apotheke, Zahnarzt, Restaurants/Gasthäuser, Cafés, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Mehrzweckhalle/-saal, Charakt. Veranstaltungen, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, Museum, markierte Wander-/Rundwanderwege, Angelmöglichkeit, Fliegenfischen, Raub- und Friedfischen, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Sauna / Solarium, Jagdmöglichkeiten, Radwanderwege, Radwandergebiet, Heurigenkeller, Buschenschank, Kellergasse, Abhofverkauf landw. Produkte, Textierungsschwerpunkt, Tennisplätze, Hallentennisplätze, Kegelbahnen, Öffentl. Sportplatz, Freibad,