ÖSTERREICH-INFO

SANKT VEIT AN DER GöLSEN


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 3872

PLZ: 3161

Vorwahl: 02763

Seehöhe: 371m

Internet: Homepage

Sankt Veit an der Gölsen



Talsiedlungen, verstreute Bauernhöfe, Ackerland, Wald und eingestreute Wiesenflecken prägen das reizvolle Landschaftsbild. Die Gemeinde bietet gastliche Aufnahme und einen angenehmen Aufenthalt sowie erholsame Entspannung und sportliche Aktivitäten. So bietet sich dieser Ort als Sommerfrische, beliebtes Wandergebiet und zentraler Urlaubsstandort geradezu an. Als Wehrkirche im 15. Jhdt. ausgebaut, birgt der „Dom des Gölsentales“ bedeutende Kunstschätze (Apostelgruppe, Kruzifix, Madonna im gotischen Stil). 10 Tennisplätze, Asphaltbahnen, öff. Sportplatz. Eisstockschießen. Ob in der weitläufigen Sandsteinzone oder auf den schroffen Kalkbergen südlich des Gölsentales, hier werden Spaziergänge und Wanderungen immer wieder zu vielfältigen Naturerlebnissen. Besondere Anziehungspunkte für alle Naturfreunde sind die blumenreichen Bergwiesen mit ihren zahlreichen Orchideen. Zahlreiche gut markierte Wander- und Rundwanderwege. Radwanderwege, Radwandergebiet. Wildgehege. Abhofverkauf landwirtschaftlicher Produkte (Bioladen). Biologischer Anbau. Die regelmäßigen Veranstaltungen sind bei den Gästen wie auch bei den Einheimischen sehr beliebt und immer zahlreich besucht. Der Bauernmarkt im Oktober und die St. Veiter Volksfest-Ausstellung von Fronleichnam bis zum Sonntag in jährlichem Wechsel, St. Veiter Advent, der „Haglsteckamarsch“ Ende August, St. Veiter Straßenlauf im Frühjahr und das Wiesenfelder Sonnwendfest sind nur einige davon. Gemeindeleihbücherei.



Infrastruktur vor Ort:

ÖBB-Station, Arzt, Arzt mit Hausapotheke, Zahnarzt, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, Privatzimmer, Urlaub am Bauernhof, Leihbüchereien, Schutzhütten, Rotkreuzdienststellen m. SKW, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, markierte Wander-/Rundwanderwege, Rundwanderwege, Wildgehege, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Eisstockschießen, Tennisplätze, Asphaltbahnen, Öffentl. Sportplatz, Radwanderwege, Radwandergebiet, Abhofverkauf landw. Produkte, Biologischer Anbau,