ÖSTERREICH-INFO

MISTELBACH


Bundesland:
Niederösterreich

Einwohner: 10674

PLZ: 2130

Vorwahl: 02572

Seehöhe: 228m

Internet: Homepage

Mistelbach



Gegründet um die Mitte des 11. Jhdt., seit 1372 mit einem Marktrecht ausgestattet, wurde Mistelbach 1874 zur Stadt erhoben. Heute ist die Stadt wirtschaftlicher, kultureller und schulischer Mittelpunkt des östlichen Weinviertels. Die Stadt liegt inmitten einer hügeligen Weinlandschaft, in einer alten Kulturlandschaft, deren Wurzeln bis in die jüngste Steinzeit zurückreichen. In einem Halbkreis breitet sich Mistelbach um den einstigen Burgberg aus, dessen Befestigung schon um 1050 bestand, heute bestimmt hier die gotische Pfarrkirche mit romanischem Karner das Panorama der Stadt. Dreifaltigkeitssäule (17. Jhdt.) auf dem Hauptplatz, Pranger, Elisabethkirche (evangelische Pfarrkirche), Barockschlößl, Kolleg (Hauskapelle), Stadtsaal. Museum „Das Schlößl“. Handels- und Verkehrsknotenpunkt, Schul- und Einkaufszentrum sowie Sitz der Bezirkshauptmanschaft und zahlreicher Amtsstellen. Aber nicht nur kulturell, sondern auch sportlich hat die Stadt einiges zu bieten. Ein Erlebnisbad mit geheiztem Bassinbad, Kiosk, Wasserrutsche. Sauna, Solarium. 9 Tennisplätze, 2 Hallentennisplätze, Squash, Minigolf, automatische Kegelbahnen. Eine Sportanlage mit Fußball, Basketball, Handball, Volleyball, Badminton, Fitneßparcours und Leichtathletik. Kunsteislaufplatz. Wanderwege und 4 Rundwanderwege mit romantischen Rastplätzen begeistern die Wandervögel. Mistelbach ist auch ein zentraler Ausgangspunkt für lohnende Ausflüge zu den Schlössern, Ruinen und Weinorten des nordöstlichen Weinviertels. Hervorragend markierte Radwanderwege schlängeln sich rund um Mistelbach. Ein Radverleih befindet sich im Ort. Reitsportmöglichkeit, Ausrittmöglichkeit, Kutschenfahrten. Raub- und Friedfischen. Waldlehrpfad. Pilze. Hobbykurse im Rahmen der Volkshochschule, Weinviertler Kunstschule. Veranstaltungskalender. Schießsport (Schießstätte, Tontauben, Großkaliber, Kleinkaliber, Zimmergewehr). Die Kellergassen mit den vielen Heurigenlokalen und Buschenschenken erfreuen sich bei den Gästen, besonders nach einem ausgedehnten Spaziergang oder einem Ausflug mit dem Rad oder Auto, großer Beliebtheit. Abhofverkauf landwirtschaftlicher Produkte. Alle 14 Tage werden auf dem Bauernmarkt Produkte aus biologischen Anbau angeboten. Faschingsumzug am Faschingsdienstag, Hauerkirtag letztes Wochenende im August. Das reichhaltige Kulturprogramm wird seit 1979 durch die „Internationalen Puppentage“ Ende Oktober und durch regelmäßige Konzerte bereichert. Martiniumzug im November, Nikoloumzug und Advent im Schlößl Anfang Dezember, Internationales Folk-Festival. Mehrzweckhalle, Theaterbühne „Bunte Bühne“ und Laienspielgruppen. Öff. Gemeindeleihbücherei im Stadtsaal. Kolpinghaus. Kino.





Infrastruktur vor Ort:

Krankenhaus, Arzt, Apotheke, Zahnarzt, Hotels, Gasthöfe m. Gästezimmer, Restaurants/Gasthäuser, Mehrzweckhalle/-saal, Leihbüchereien, Kino, Rotkreuzdienststellen m. SKW, Autoreparaturwerkstätte, Tankstellen, Fitneßparcours, Kutschenfahrten, Eislaufplatz, Tennisplätze, Kegelbahnen, Öffentl. Sportplatz, Freibad, Einrichtungen, Sauna / Solarium, Hobbykurse, Radwanderwege, Radverleih, Heurigenkeller, Buschenschank, Kellergasse, Abhofverkauf landw. Produkte, ÖBB-Station, Pubs/Discos/Bars, Cafés, Kunstgesch. Objekt/sehensw. Bauwerke, Schießsport, Textierungsschwerpunkt, Gendarmerie-/Polizeidienststelle, Postamt, Arzt mit Hausapotheke, Kinderarzt, Tierarzt, Theater-/Laienbühnen, Charakt. Veranstaltungen, Tankstelle mit ganzj. Nachtdienst, Museum, Landschaftsschutzgebiet, markierte Wander-/Rundwanderwege, Wandernadelvergabe, Reitstall, Reitschule, Reithalle, Ausrittmöglichkeit, Angelmöglichkeit, Raub- und Friedfischen, Lehrpfad, Diverse tourist. int., Langlaufloipen, Eisstockschießen, Mini- oder Kleingolf, Asphaltbahnen, Fitneßcenter, Weinbaugemeinde, Biologischer Anbau,