Brünn: Mährens Metropole ist ein Juwel

Die zweitgrößte Stadt Tschechiens beeindruckt mit Meilensteinen der Architektur. Ein neues Ticket der ÖBB bringt Sie schon ab 19 Euro in die mährische Metropole



„Mein Mann war geradezu entsetzt von Zimmern, die bis an die Decke mit Figürchen und Zierde-cken vollgestopft waren“: Ein modernes Haus mit klaren Formen sollte es werden, da war sich Grete Tugendhat 1928 mit ihrem Mann Fritz einig. Das Industriellen-Paar ließ sich vom deutschen Architekten Mies van der Rohe in bester Brünner Lage ein elegantes Gesamtkunstwerk mit offenen Wohnbereichen und fließenden Grenzen zwischen innen und außen bauen. Heute ist die Villa Tugendhat eines der wichtigsten Wohnhäuser der Welt, ein Meilenstein der Klassischen Moderne, von der Unesco in die Liste des Weltkulturerbe aufgenommen.

Das luxuriöse Haus, dessen Bau soviel wie 30 herkömmliche Einfamilienhäuser gekostet hat, gehört seit 1969 der Stadt und kann mit Führung besichtigt werden. Die Aussicht von der Villa ist atemberaubend: Die Altstadt liegt dem Besucher zu Füßen, mit Blick auf die Kirche St. Peter und Paul und auf die mächtige Burg Spielberg, die einst als das grausamste Verließ der Monarchie gefürchtet war.


Mehr Reiseinfos unter: onrail.at

Österreichs Hauptstädte im Detail.
Detailinformationen der österreichischen Hauptstädte und ihre Katastralgemeinden.
Wien, St. Pölten , Eisenstadt, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt,
Innsbruck, Bregenz