Tulpen im Keukenhof

Man muss kein Tulpenzüchter sein, um vom niederländischen Blumenpark Keukenhof bezaubert zu sein. Sieben Millionen handgepflanzte Blumenzwiebeln auf 32 Hektar Fläche sorgen dort für eine beeindruckende Farbpracht.



Ins Staunen gerät man schon allein wegen der 4,5 Millionen Tulpen, die den berühmten Park in 100 Varianten schmücken. Auch abseits der Beete steht in den vier Ausstellungspavillons jede Woche eine andere Pflanze im Mittelpunkt. So sind etwa die Frühjahrsblüher in allen erdenklichen Varianten zu bewundern.

Der Oranje-Nassau-Pavillon zeigt vom 14. bis zum 21. Mai die ganze Schönheit von Nelken, Schnitthortensien und Sommerblumen. Im Beatrix-Pavillon findet während der gesamten Keukenhofsaison die Orchideenschau statt mit Tausenden dieser grazilen Pflanzen. Auch die Blüte von Anthurium und Bromelia lassen die Herzen so mancher Freizeitgärtner höher schlagen.

Höhepunkt der Frühlingssaison ist aber zweifellos die Lilienschau. Denn der größte Frühlingsgarten der Welt organisiert auch die weltweit umfangreichste Lilienausstellung. Vom 14. bis zum 21. Mai können in Lisse mehr als 35.000 dieser eleganten Gewächse bewundert werden.

Anfangs war die Lilienparade die erste Blumenschau des Keukenhofs, heute ist sie die größte alljährliche Lilienschau der Welt, die Gestecke aus über 300 verschiedenen Sorten zeigt. Der Pavillon Willem Alexander ist Schauplatz dieser einzigartigen Ausstellung. Eine Übersicht der einzelnen Termine ist auf der Seite des Keukenhofs auf www.keukenhof.com zu finden.

Beste Tulpenzwiebelqualität

Der Keukenhof ist das Schaufenster der niederländischen Zierpflanzenindustrie. Seit 1949 beliefern 93 Züchter und Exporteure, die sogenannten „Hoflieferanten", die Shows mit den besten Zwiebeln. Die hochwertigen Pflanzen sind während der Öffnungszeiten des Keukenhof in den Verkaufsstellen auf dem Gelände erhältlich.

Bestellungen von Blumenzwiebeln für das nächste Frühjahr nimmt der Keukenhof dort bereits im Frühjahr entgegen. Im Herbst werden sie dann per Post zugeschickt. So können Hobbygärtner sich bereits jetzt auf den nächsten Frühling freuen. Mit Blumen des Keukenhofs auf dem eigenen Balkon.

Reisetipp: Am einfachsten besucht man den Keukenhof mit dem Kombiticket. Diese praktische Karte ist gleichzeitig Eintrittskarte und Busticket und ermöglicht die Fahrt vom Flughafen Schiphol und Leiden zum Keukenhof und zurück. Vor Ort geht es an der Kasse vorbei zum Eingang, denn das Ticket hat man bereits zu Hause ausgedruckt.

Aktuelle Angebote:
www.keukenhof.com
www.niederlande.de


Mehr Reiseinfos unter: onrail.at

Österreichs Hauptstädte im Detail.
Detailinformationen der österreichischen Hauptstädte und ihre Katastralgemeinden.
Wien, St. Pölten , Eisenstadt, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt,
Innsbruck, Bregenz