Änderungen bei der Grünen Karte

Achtung Autofahrer: Es gibt Änderungen bei der Grünen Karte für Reisende nach Serbien und Montenegro.



Mit 11. Juli 2009 verliert die „alte“ Grüne Versicherungskarte ihre Gültigkeit. Betroffen sind jene Grünen Karten, in deren Länderleiste SCG (Serbien und Montenegro) anstelle von SRB (Serbien) steht. Autofahrer, die im Sommer nach Serbien oder Montenegro reisen möchten, sollten auf jeden Fall ihre Grüne Karte kontrollieren. Falls erforderlich, wird der Versicherer eine neue gültige Grüne Karte ausstellen.

Probleme bei Reisen mit der „alten“ Grünen Karte Wer ab dem 11. Juli 2009 mit einer „alten“ Grünen Karte nach Serbien und Montenegro einreisen möchte, könnte mangels ihrer Gültigkeit zum Kauf einer Grenzversicherung aufgefordert werden. Bei Einreise vor dem 11. Juli 2009 und einem Aufenthalt danach könnte es bei einer möglichen Polizeikontrolle im Landesinneren zu einer Strafzahlung oder bei der Ausreise zu Problemen kommen. Kontrollieren Sie daher rechtzeitig Ihre Grüne Karte und wenden Sie sich bei Bedarf an Ihre Versicherung.

Sicher im Ausland unterwegs
Die Grüne Karte ist der international genormte Nachweis für das Bestehen einer Kfz-Haftpflichtversicherung. Für Länder des EWR und die Schweiz sowie Kroatien reicht als Nachweis der bestehenden Kfz-Haftpflichtversicherung das amtliche Kennzeichen, in den Ländern Albanien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro, Mazedonien, Moldawien, Türkei, Ukraine, Weißrussland und Russland muss die Grüne Versicherungskarte mitgeführt werden.

Sie ist bei Ihrer Versicherung erhältlich und enthält Angaben über den eigenen Kfz-Haftpflicht-Versicherungsvertrag sowie Adressen aller Grüne-Karte-Büros. Benötigt man nach einem Unfall Informationen zu Versicherungsfragen, kann man sich an diese Stellen wenden. Der österreichische Versicherungsverband VVO erteilt als Grüne-Karte-Büro Auskünfte nach Unfällen mit einem im Ausland zugelassenen Kraftfahrzeug.

Mehr Reiseinfos unter: onrail.at

Österreichs Hauptstädte im Detail.
Detailinformationen der österreichischen Hauptstädte und ihre Katastralgemeinden.
Wien, St. Pölten , Eisenstadt, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt,
Innsbruck, Bregenz