Passau: Italienisches Flair

Am Zusammenfluss von drei Flüssen - Donau, Inn und Ilz - ist Passau erbaut worden. Bekannt als Radlerparadies ist Passau auch sonst eine Reise wert.



Die Altstadt von Passau mit malerischen Plätzen, verwinkelten Gassen und romantischen Uferpromenaden lädt zum Flanieren und Entdecken ein. Die Architektur italienischen Ursprungs stammt aus dem 17. Jahrhundert, als die Stadt nach einem Brand neu aufgebaut wurde.

In der Altstadt befinden sich wie der dreikuppelige St. Stephansdom auch die meisten Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Residenz, Rathaus und Museen. Über den Flüssen ragen im Norden die Burg Veste und im Süden die Wallfahrtskirche Maria Hilf empor.

Doch nicht nur die bezaubernde Architektur lockt die Besucher in die Altstadt sondern auch eine Unzahl kleiner aber feiner Geschäfte zum Shoppen und Gustieren. In der Höllgasse - der Künstlergasse - findet man Ateliers, Kunstgewerbe und Schmuckdesign. Entspannt und lecker speisen kann man in den zahlreichen urigen Cafes, Restaurants und Kneipen.

Aktuelle Angebote:
www.passau.de/
www.passau-tourismus.de

Mehr Reiseinfos unter: onrail.at

Österreichs Hauptstädte im Detail.
Detailinformationen der österreichischen Hauptstädte und ihre Katastralgemeinden.
Wien, St. Pölten , Eisenstadt, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt,
Innsbruck, Bregenz