Alte Meister in Den Haag

Großstädtisches Flair mit herrlichen Shoppingmeilen und gleich nebenan weitläufige Strände – das vereint Den Haag, die niederländische Metropole am Meer.



Hier ist Abwechslung garantiert. Den Haag ist nicht nur der Sitz der Regierung und die königliche Residenz, sondern auch eine Kulturstadt mit klangvollem Namen. Musik, Tanz, Theater und Kabarett werden in zahlreichen großen und kleineren Theatern aufgeführt.


Den Haag zählt nicht weniger als 30 Museen, davon eine große Anzahl mit internationalem Ruf. Das Mauritshuis beherbergt Spitzenwerke holländischer Meister aus dem Goldenen Jahrhundert. Und das Gemeentemuseum verdankt seine Reputation unter anderem seiner umfangreichen Mondriaan-Kollektion.


In keinem anderen Ort kann man so schnell vom städtischen Trubel auf die Freuden von Sonne, Sand und See umschalten. Von den charakteristischen Badeorten Scheveningen und Kijkduin aus ist die Innenstadt Den Haags sowohl per Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und einfach erreichbar.


In Scheveningen, dem Badeort mit internationalem Flair, wird für Jung und Alt Unterhaltung auf ganz unterschiedliche Weise geboten. Bekannt sind das Steigenberger Kurhaus Hotel und das direkt gegenüber liegende moderne Holland-Casino. Ein Besuch der Skulpturen am Meer - halb versteckt und mit den Dünen verschmolzen - ist ein einzigartiges Erlebnis. Und wer sich entspannen möchte, ist in den Kurthermen Vitalizee richtig.


Nachdem man den breiten Sandstrand und die erfrischende Seeluft genossen hat, kann man zwischen Scheveningen und Kijkduin unter sage und schreibe hundert verschiedenen Standpavillons auswählen, die alle eine eigene Atmosphäre ausstrahlen. Hier lässt es sich entspannt in einem Strandkorb träumen während man einen Cappuccino trinkt oder in der Zeitung blättert.


Kijkduin ist kleiner als Scheveningen, aber nicht weniger reizvoll. Auf dem Deltaplein gibt es eine große Vielfalt an Geschäften und Restaurants und nach dem Bummel laden Straßencafés am Boulevard mit bester Aussicht auf die Nordsee ein. Ideal für einen langen Spaziergang oder eine Fahrradtour sind hier die weitläufigen Dünen.


Neue Citykarte: Hop On, Hop Off, so einfach ist das jetzt auch in Den Haag und Delft


Städtische Entdeckungstouren leicht gemacht: Mit der City Card The Hague – Delft kann man 24 oder 48 Stunden lang Straßenbahnen und Busse benutzen und mit sehr attraktiven Ermäßigungen die 30 Top-Sehenswürdigkeiten in beiden Städten besuchen. Von Freizeitparks bis zum Holland Casino. Von Museen bis zu einem Theaterbesuch. Von einer Royal Tour bis zum Besuch der Delft Blau Manufaktur.


Vom Turm der „Nieuwe Kerk” (Neue Kirche) bietet sich eine spektakuläre Aussicht. Holland im Miniformat gibt’s in Madurodam, Grusel bei den Reptilien von Serpo oder im Museum „de Gevangenpoort“ (historisches Gefängnis). Alle Ausflugsziele sind bequem mit Straßenbahnen und Bussen erreichbar. Im City Card-Führer finden sich umfangreiche Informationen über die öffentlichen Verkehrsmittel. Die neue City Card The Hague – Delft ist an verschiedenen Stellen erhältlich.


Berühmte Museen und Festivals


Die kulturellen Höhepunkte Den Haags sollte man sich nicht entgehen lassen. „Holländische Meister“ residieren in der Königlichen Gemäldegalerie Mauritshuis: Das „Mädchen mit dem Perlenohrring“ und die „Ansicht von Delft“ von Vermeer reihen sich dort neben Gemälde Rembrandts. Das Gemeentemuseum hingegen beherbergt die weltweit größte Sammlung von Werken Piet Mondriaans und ist eines der Topmuseen für moderne Kunst.


Mehr Reiseinfos unter: onrail.at

Österreichs Hauptstädte im Detail.
Detailinformationen der österreichischen Hauptstädte und ihre Katastralgemeinden.
Wien, St. Pölten , Eisenstadt, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt,
Innsbruck, Bregenz