Kölner Dom und Kölschkultur

Köln ist heute mit mehr als einer Million Einwohnern nicht nur die viertgrößte Stadt Deutschlands, sie ist auch die Stadt mit der höchsten Kneipendichte und unzähligen Biersorten.



Kölsch, das typische obergärige Bier, das vom Kellner, genannt "Köbes", serviert wird, gibt es in 32 verschiedenen Kölschsorten, so auch lokale Spezialitäten wie "Halver Hahn" oder "Himmel un Ääd".

Und dieses wird nicht nur während des weltberühmten traditionellen Kölner Karnevals verkostet. Während der "fünften Jahreszeit" wie der Karneval auch bezeichnet wird, finden sich Jahr für Jahr über eine Million Zuschauer am Rosenmontagsumzug ein.

Szeneviertel und Shoppingmeilen laden zum Bummeln und Verweilen ein. Der Rheinauhafen gilt als neues modernes Viertel und innovatives Business- und Kulturzentrum mit Galerien, Showrooms, trendigen
Cafés und Restaurants.

Kleine exklusive Designer-Boutiquen und Ateliers findet man im "Belgischen Viertel". Die Kölner Schildergasse wurde 2008 als Europas meist frequentierte Einkaufsstraße gekürt und lockt pro Stunde über 17.000 Passanten an.

Deutschlands meist besuchte Sehenswürdigkeit ist unumstritten der Kölner Dom, weltweit dritthöchste Kathedrale und über 750 Jahre alt. Seit 1996 gilt er als Weltkulturerbe und verkörpert, laut UNESCO, den Typus der hochgotischen Kathedrale weltweit in reinster und vollkommenster Art. Er beherbergt den berühmten Schrein der Heiligen Drei Könige.

Mehr Reiseinfos unter: onrail.at

Österreichs Hauptstädte im Detail.
Detailinformationen der österreichischen Hauptstädte und ihre Katastralgemeinden.
Wien, St. Pölten , Eisenstadt, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt,
Innsbruck, Bregenz