Welterbe-Reisen für Senioren

Die österreichische Natur- und Kulturschutzorganisation "Alliance For Nature" organisiert jedes Jahr die sehr reizvollen "Welterbe-Reisen". Insbesondere für Senioren hat die bereits mehrfach ausgezeichnete Organisation so einiges zu bieten.



890 Natur- und Kulturschätze hat die UNESCO bislang unter ihren Schutz gestellt, um sie auch für kommende Generationen zu erhalten. Viele von ihnen sind herausragende Tourismusattraktionen.

Highlight ist jedes Jahr die Zugreise mit der Transsibirischen Eisenbahn, die von Moskau, wo der Kreml und der Rote Platz besichtigt werden, über die Mongolei, wo in den landestypischen, heimeligen Jurten genächtigt wird, bis nach Peking führt. In der chinesischen Hauptstadt werden die "Klassiker" wie die Verbotene Stadt, der Sommerpalast und der Himmelstempel besichtigt. Die knapp dreiwöchige Transsib-Reise findet zur besten Jahreszeit, nämlich im August, statt.

Neu im Programm der "Welterbe-Reisen" ist jene nach Indochina im April kommenden Jahres. Im Rahmen dieser Rundreise wird zuerst Vientiane, die Hauptstadt von Laos, und die Königsstadt Luang Prabang besichtigt, bevor es nach Vietnam geht. Nach Besichtigung der Hauptstadt Hanoi verbringen die Teilnehmer zwei Tage in der weltberühmten Bucht von Halong, wobei auf einer der traditionellen Segeldschunken genächtigt wird.

In der Kaiserstadt Hue steht ein Rundgang durch die Verbotene Purpurstadt, seit 1993 UNESCO-Welterbe, am Programm, bevor man in der vom französischen Kolonialstil geprägten, mit japanisch-chinesischen Stilelementen durchzogenen Altstadt von Hoi An weilt. Ein Tagesausflug führt zu den jahrhundertealten My-Son-Tempelanlagen des Cham-Volkes.

In der pulsierende Ho Chi Minh City, dem ehemaligen Saigon, ziehen insbesondere die historischen Kolonialbauten am Dong Khoi, aber auch die schicken Restaurants und Cafés sowie die eleganten Geschäfte und Hotels die Besucher aus aller Herren Länder an. Den Abschluss dieser knapp dreiwöchigen Rundreise bildet Kambodscha, wo vor allem Angkor Wat, eine der berühmtesten Welterbstätten Indochinas, erkundet wird.

Welterbe-Reise mit der Transsib: Per Zug von Moskau bis zum Baikalsee, dem größten Süßwassersee der Erde. Nach der Mongolei-Rundreise geht es weiter zur Großen Mauer und zur Verbotenen Stadt in Peking. Eine reizvolle Bahnreise, bei der Land und Leute verschiedener Kulturen kennen gelernt werden. www.AllianceForNature.at

Welterbe-Reise nach Indochina: Sagenhafte, geheimnisumwitterte Kulturdenkmäler und Naturlandschaften wie die weltberühmte Bucht von Halong prägen die Rundreise von Laos über Vietnam nach Kambodscha. www.AllianceForNature.at

Mehr Reiseinfos unter: onrail.at

Österreichs Hauptstädte im Detail.
Detailinformationen der österreichischen Hauptstädte und ihre Katastralgemeinden.
Wien, St. Pölten , Eisenstadt, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt,
Innsbruck, Bregenz