Hotelaufenthalt: Very Important Baby

Mit dem "Very Important Baby"-Programm sorgen die Hyatt Hotels in Deutschland und in der Schweiz für einen zusätzlichen Wohlfühlfaktor bei ihren jüngsten Gästen.



Den Hyatt Hotels in Berlin, Hamburg, Köln und Mainz sowie Zürich liegen die kleinen Gäste ganz besonders am Herzen und erhalten eine spezielle VIP-Behandlung. Die Hotels bieten ein "Very Important Baby" (V.I.B.)-Programm an und setzen damit neue Standards für das Reisen mit Kindern, ganz gleich, ob geschäftlich oder privat.

Bei Anreise stehen Babybett, Wickeltisch mit Windeln, Kinderbademantel, Kinderhausschuhe und Babypflegeprodukte sowie Shampoo und Baby-Öl bereit. Für die älteren Kinder können Spielzeug, Malbücher und DVDs angefragt werden.

Die Kleinen dürfen sich außerdem je nach Alter auf einen Willkommensgruß in Form von Süßigkeiten oder Babynahrung und auf ein kleines Quietscheentchen freuen. Ein Babysitter-Service kann nach vorheriger Anfrage gebucht werden. Auch gehören Babyphones und kindersichere Steckdosen zur Ausstattung. Das V.I.B.-Programm ist im Zimmerpreis inklusive. Hierfür wird bei der Zimmerbuchung lediglich Anzahl und Altersangabe der Kinder benötigt.

Der klassische Familienurlaub wird in den Hyatt Hotels groß geschrieben und so sparen Familien bei der Buchung von zwei Zimmern 50% auf den regulären Zimmerpreis für das zweite Zimmer für Kinder bis 12 Jahre. Die Restaurants bieten spezielle Kindermenüs an. Das Frühstück ist den Hyatt Hotels für Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres kostenfrei, Kinder von 7 bis 12 Jahren zahlen 50% des regulären Frühstückspreises.

Mehr Reiseinfos unter: onrail.at

Österreichs Hauptstädte im Detail.
Detailinformationen der österreichischen Hauptstädte und ihre Katastralgemeinden.
Wien, St. Pölten , Eisenstadt, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt,
Innsbruck, Bregenz