Sprachreisen für Öko-Freunde

AILS Sprachaufenthalte veröffentlicht von nun an keinen jährlichen Katalog mehr, sondern verweist die Kunden direkt auf die Website. Das schont die Umwelt und Ressourcen.



AILS Sprachaufenthalte hat entschieden, sich aktiv für den Schutz unserer Umwelt einzusetzen, und hat konkret die folgenden zwei Massnahmen getroffen:

Es werden ab 2010 keine deutschen Broschüren mehr gedruckt, um 2.100.000 DIN-A4-Seiten zu sparen, was 11 Tonnen Papier und 257 Bäumen entspricht!

Alle Informationen der Prospekte werden jedoch verfügbar sein auf der Internetseite: http://www.sprachreisen-ails.com/

Zudem werden die Besucher der Webseite schon seit einigen Monaten ermutigt, via myclimate.org eine freiwillige Entschädigung ihrer CO2-Emissionen einzuberechnen und zu bezahlen, wenn sie im Rahmen eines Sprachaufenthaltes eine Reise antreten.

Ab dem 1. Januar 2010 engagiert sich AILS Sprachaufenthalte dafür, dass diese Entschädigung auf systematische Weise für jeden Kunden bezahlt wird, der über sie seinen Flug bucht - als Beitrag zur Finanzierung von Umweltprojekten auf der ganzen Welt.

Mit diesen beiden Maßnahmen möchten die Veranstalter zu den gemeinschaftlichen Bemühungen beitragen und das Verantwortungsgefühl der Sprachtourismus-Branche wecken, indem sie ein Beispiel setzen. Die Jugend soll auch weiterhin die Welt entdecken - aber auf eine nachhaltige und verantwortungsvolle Weise.

Mehr Reiseinfos unter: onrail.at

Österreichs Hauptstädte im Detail.
Detailinformationen der österreichischen Hauptstädte und ihre Katastralgemeinden.
Wien, St. Pölten , Eisenstadt, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt,
Innsbruck, Bregenz